10 Kilo-Bombe im Leithagebirge

ST. GEORGEN. Im Gemeindegebiet von St. Georgen, in der Nähe einer Gaststätte im Leithagebirge, fand ein 63-jähriger Mann ein Kriegsrelikt.

Entminungsdienst alarmiert

Die vom Finder alarmierten Polizeibeamten sperrten den Fundbereich ab und verständigten den Entminungsdienst. Dieser identifizierte den Gegenstand als eine 10 Kilogramm-Splitterbombe. Sie war zum Teil im Erdreich verborgen und in einem gesicherten Zustand.
Der Sprengkörper wurde vom Entminungsdienst abtransportiert. Laut Landespolizeidirektion war keine Gefährdung von Personen gegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen