"Entlastet die Vereinskassen" – ASVÖ Burgenland bietet Sportvereinen Leihbusse für Wettkämpfe

Bei der Schlüsselübergabe Christoph Fally (Landessekretär ASVÖ Burgenland), Christian Frank (BKS-Bankstellenleiter Eisenstadt), Sevdin Candic (Autohaus Opel Horvath), Robert Zsifkovits (Präsident ASVÖ Burgenland), Erich Horvath jun., Erich Horvath sen. (beide Autohaus Opel Horvath)
  • Bei der Schlüsselübergabe Christoph Fally (Landessekretär ASVÖ Burgenland), Christian Frank (BKS-Bankstellenleiter Eisenstadt), Sevdin Candic (Autohaus Opel Horvath), Robert Zsifkovits (Präsident ASVÖ Burgenland), Erich Horvath jun., Erich Horvath sen. (beide Autohaus Opel Horvath)
  • Foto: ASVÖ Burgenland/Boric
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

EISENSTADT (ft). Burgenländische Sportvereine haben ab sofort eine günstige Möglichkeit, weiter entfernte Destinationen zu erreichen: Wie der ASVÖ (Allgemeinder Sportverband Österreich) Burgenland vor kurzem in einer Aussendung mitteilte, können Sportvereine einen neuen ASVÖ-Bus für Fahrten leihen.

"Entlastet Kassen nachhaltig"

Für Wettkämpfe oder Materialtransporte müssen Sportvereine also künftig nicht mehr auf gewerbliche Autovermieter zurückgreifen. „Der neue ASVÖ-Bus bietet Sportvereinen einen deutlichen Preisvorteil und entlastet die Vereinskassen so nachhaltig. Für unsere Mitglieder betragen die Leihgebühren weniger als die Hälfte der marktüblichen Konditionen", erläutert ASVÖ-Präsident Robert Zsifkovits.

Für 60 Euro von Eisenstadt nach Graz und retour

Anhand eines Beispiels konkretisiert Zsifkovits: „Eine achtköpfige Mannschaft, die Mittwochmittag von Eisenstadt aus zum Meisterschaftsspiel nach Graz fährt und Donnerstagvormittag retour kommt, zahlt für die insgesamt rund 350 zurückgelegten Kilometer zusätzlich zu den Treibstoffkosten gerade einmal 60 Euro – 50 Euro Tagesleihgebühr plus 10 Euro für die anfallenden Mehrkilometer."

Der erste Einsatz

Bereits diese Woche hat der ASVÖ-Leihbus seinen ersten Einsatz: „Der Burgenländische Basketball Club Nord reist damit zu einem Spiel nach Klagenfurt“, verrät ASVÖ-Landessekretär und Bus-Ansprechpartner Christoph Fally.

Verliehen wird der Bus über das ASVÖ-Sekretariat. Der Bus kann dann zu den Betriebszeiten des Autohaus Opel Horvath in Eisenstadt übernommen und zurückgegeben werden. Reservierungsanfragen können ab sofort mittels des auf der ASVÖ-Website abrufbaren Verleihformulars an die Mailadresse bus@asvoe-burgenland.at gestellt werden. Ist der ASVÖ-Bus nicht bereits an einen ASVÖ-Verein verliehen, können ihn auch andere Sportvereine oder -verbände ausleihen – wobei in diesem Fall alle Kosten um 50 Prozent höher ausfallen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen