12.10.2017, 08:40 Uhr

243 Cannabispflanzen bei Hausdurchsuchung entdeckt

243 Cannabispflanzen hat die Polizei laut eigenen Angaben bei vier Hausdurchsuchungen entdeckt (Symbolbild). (Foto: Archiv)
BEZIRK (ft). Die Polizei konnte am 9. Oktober einen 53-Jährigen aus dem Bezirk Eisenstadt/Umgebung als Suchmittelhändler ausforschen. Dies teilte Bezirksinspektor Thomas Fasching von der Landespolizeidirektion in einer Aussendung mit.

Vier Häuser durchsucht

Eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Hausdurchsuchung an insgesamt vier Adressen im Bezirk Eisenstadt/Umgebung, Baden und Wiener Neustadt hat demnach zum Erfolg geführt: Cannabiszuchtplantagen mit insgesamt 243 Cannabispflanzen in Blütezustand, 55 Gramm Amphetamine und eine weitere Menge an verbotenen Substanzen in Form von Stereoiden konnten vorgefunden und sichergestellt werden.

Nicht geständig

Der 53-Jährige wird zudem beschuldigt, in den vergangenen zwei Jahren rund 12.500 Gramm Cannabisblüten sowie 250 Gramm Speed gewinnbringend – der Straßenverkaufswert liegt laut Angaben der Landespolizeidirektion bei 125.000 Euro – weiter verkauft zu haben. Der Beschuldigte ist nicht geständig und wurde in die Justizanstalt eingeliefert. Auch drei weitere Mittäter wurden angezeigt, heißt es seitens der Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.