23.01.2018, 09:32 Uhr

Selbstverteidigung in der Volksschule Donnerskirchen

Trainer Werner Pfeffer zeigte den Kids, wie man sich in gefährlichen Situation verhält und verteidigt. (Foto: VS Donnerskirchen)
DONNERSKIRCHEN. Zehn Wochen lang nahmen die Schüler der 1., 2. und 3. Schulstufe der Volksschule Donnerskirchen am Kurs „Sicherheit4kids“ teil. Trainer Werner Pfeffer schulte die Kinder dabei in den Bereichen Prävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und sicheres Fallen.

"Selbstbewusstsein gestärkt"

Direktorin Michaela Leeb-Hebaus: "Durch das Sensibilisieren der Sinne und das ständige Wiederholen von richtigem Verhalten in kritischen Situationen konnte das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt werden. Außerdem lernten sie Situationen richtig einzuschätzen und im Ernstfall entsprechend zu reagieren." Die Eltern der Schüler seien dankbar, dass ihre Kinder so professionell auf das richtige Verhalten in gefährlichen oder unangenehmen Situationen vorbereitet wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.