03.04.2017, 09:28 Uhr

Spatenstich für Spar in Neufeld

Beim Spatenstich: Elvine & Rudolf Karner (selbstständiger Spar-Kaufmann), Hans K. Reisch (Spar-Vorstandsdirektor), Dr. Michael Häupl (Bürgermeister von Wien), Michael Lampel (Bürgermeister von Neufeld/Leitha) und Mag. Alois Huber (Spar-Geschäftsführer) (Foto: Hannes Glavanovits)
NEUFELD. Im Juli eröffnet in der Eisenstädter Straße 18 in Neufeld ein neuer Spar mit mehr als 700m² Verkaufsfläche. Auf dem Grundstück des ehemaligen „Landmarkt“ entsteht ein modernes Lebensmittelgeschäft mit einem umfangreichen Angebot von rund 10.000 Artikeln und 59 Parkplätzen. Auch eine Snack- und Kaffee-Bar mit Sitzplätzen ist geplant.

Nachhaltiger Supermarkt

Die neue Spar-Filiale in der Stadtgemeinde soll auch beim Thema „Klimaschutz“ überzeugen: Von der österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) wird der neue Markt das Nachhaltigkeits-Zertifikat in Silber erhalten. Geführt wird der neue Spar vom selbstständigen Spar-Kaufmann Rudolf Karner, der auch in Ebenfurth und Kirchschlag in der Buckligen Welt Spar-Märkte betreibt.

Moderne Beheizung

Beheizt wird das Gebäude zu 85 Prozent über eine Wärmerückgewinnung. Die restlichen 15 Prozent erfolgen durch eine Luftwärmepumpe. Bei der Wärmerückgewinnung wird die von den Kühlaggregaten abgegebene Wärme zur Beheizung verwendet. Beleuchtet wird ausschließlich mit LED, und durch die Gebäudedämmung entspricht der Heizwärmebedarf des neuen Marktes dem eines Niedrigenergiegebäudes.

Spatenstich mit Ehrengast

Bei der Spatenstichfeier am 31. März waren nicht nur Vertreter der Gemeinde Neufeld und vom Lebensmittelhändler Spar anwesend. Auch der Bürgermeister von Wien, Dr. Michael Häupl, war als Ehrengast dabei. Er hat in Neufeld einen Zweitwohnsitz und verbringt laut eigenen Angaben gerne seine Freizeit in der Stadtgemeinde.

16 Arbeitsplätze gesichert


Das Team des neuen Spar in Neufeld wird nach Informationen der Lebensmittelkette aus mindestens 16 Mitarbeitern bestehen. Damit sichert Spar nicht nur die Nahversorgung im Umfeld des Marktes, sondern auch Arbeitsplätze in der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.