06.07.2017, 18:33 Uhr

Auslandsstipendien: Gleiche Förderung für Schüler und Studierende

Ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung ist für die heutige Jugend fast unerlässlich, um sich zusätzliche Qualifikationen anzueignen. „Während im Ressort der Landesrätin Eisenkopf nun für Schüler Richtlinien für erhöhte, sozial gestaffelte Auslandsstipendien geschaffen wurden, verschläft ihr Regierungskollege LR Bieler diese Maßnahme für Studierende. Im Sinne der Gleichstellung fordert die ÖVP Burgenland die Regierung auf, hier die gleichen Maßstäbe zu setzen“, so ÖVP-Jugendsprecher Patrik Fazekas.


Im Jänner 2017 wurde das Auslandsstipendium für Schüler sozial gestaffelt und erhöht: „Das war ein wichtiger Schritt. Es ist unsere Aufgabe, jungen Menschen Europa näherzubringen, denn ein Auslandsaufenthalt erweitert neben sprachlichen auch zahlreiche soziale Kompetenzen. Das ist enorm wichtig, denn in der heutigen Arbeitswelt zählt neben der Ausbildung auch die Aneignung zusätzlicher Fähigkeiten.“

Verwundert zeigt sich der Jugendsprecher darüber, dass die neue Richtlinie nur für Schüler gelten soll und sieht hier Kommunikationsprobleme zwischen den Regierungskollegen. „Es darf hier nicht mit zweierlei Maß gemessen werden, für Studierende sind im Sinne der Gleichstellung die gleichen Förderungen wie für Schüler zu gewähren“, fordert Fazekas und teilt mit, dass die ÖVP heute einen entsprechenden Antrag im Burgenländischen Landtag eingebracht hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.