Mit 15 km/h zum Kinderführerschein

Der Kinderführerschein setzt sich aus Theorie- und Praxisunterricht zusammen.
  • Der Kinderführerschein setzt sich aus Theorie- und Praxisunterricht zusammen.
  • Foto: Irina Schmidt / Fotolia
  • hochgeladen von Claudia Dreer

ASTEN (cd). L17 war gestern. Heute könen bereits 7-12 Jährige einen Kinderführerschein machen und Praxisfahrten mit motorisierten Mini Autos absolvieren. Zunächst muß der Theorieunterricht mit einem Kurztest bestanden werden. Die Kinder lernen die Verkehrsregeln und wie man sich als Fußgänger und Fahrradfaher verhält. Dann kann das gelernte Wissen in Praxisfahrten mit Mini-Autos getestet werden. Die kleinen Autos fahren mit 15 km/h. Die Kids durchfahren einen realitätsnahen Verkehrsparcours mit Ampeln und Verkehrszeichen. So lernen sie Gefahren auf öffentlichen Verkehrswegen besser einzuschätzen. Außerdem erkennen sie, dass ein Auto einen bestimmten Bremsweg braucht um stehen zu bleiben. Ziel des jumicar Kinderführerscheins ist es, Kinder zu verantwortungsbewussten, vorausschauenden Verkehrsteilnehmern zu erziehen. Nähere Informationen zum jumicar Führerschein gibt es auf: www.jumicar.at

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen