AMS Traun unterstützt bei der Umschulung

Das AMS Traun unterstützt Arbeitslose beim beruflichen Neuanfang.
  • Das AMS Traun unterstützt Arbeitslose beim beruflichen Neuanfang.
  • Foto: Marco2811/Fotolia
  • hochgeladen von Katharina Mader

BEZIRK (km). "Fast 21 Prozent der bei uns gemeldeten arbeitslosen Menschen unterziehen sich einer Schulung oder lassen sich umschulen", erklärt Gernot Grammer, stellvertretender Leiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Traun. Jeder Fünfte beansprucht das AMS Traun demnach für eine Umschulung. Prinzipiell gilt: Wer beim AMS eine Umschulung anstrebt, hat mit Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Wer keine Berufsausbildung absolviert und lediglich die Pflichtschule abgeschlossen hat, ist in hohem Maße von Arbeitslosigkeit betroffen. Aber auch gesundheitliche Belastungen im bisherigen Beruf, ein Wechsel des Wohnortes, Betreuungspflichten sowie die Motivation, neue Erfahrungen sammeln zu wollen, können hinter einer beruflichen Neuorientierung stecken.

Schulungen des AMS

"Von derzeit gut 5.000 im Bezirk Linz-Land arbeitslos gemeldeten Menschen lassen sich mehr als 1.000 umschulen", so Grammer weiter. "In der Regel nehmen Arbeitslose Kontakt mit dem AMS auf und besprechen mit Beratern ihr jeweiliges Bildungsinteresse", so der stellvertretende Leiter. "Je nach Inhalt der Ausbildung, arbeitsmarktpolitischer Notwendigkeit und vorhandenen Budgets kann eine Umschulung vom AMS finanziell mitgetragen oder gänzlich übernommen werden." Aktuell befinden sich in Linz-Land 1.061 Menschen in vom AMS mitgetragenen Ausbildungen wie EDV- und Englischschulungen oder absolvieren diverse Lehrabschlüsse.

Autor:

Katharina Mader aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.