26.08.2016, 14:59 Uhr

Bronze für Bianca Schall bei der Wasserski-EM

(Foto: Peter Schrack)
KRONSTORF. Bei 37 Grad wurde vom 22. bis 24. August die Wasserski Europameisterschaft in Dnipropetrowsk (Ukraine) ausgetragen. Die Schall-Sisters Bianca und Nadine und ihr Teamkollege Thomas Paulmair sind bereits eine Woche zuvor angereist, um die Anlage kennenzulernen und sich optimal für die EM vorbereiten zu können.

Bereits im Slalom Vorlauf zeigten die beiden Schwestern, dass sich die vorzeitige Anreise bei diesem hohen und äußerst schweren Lift bezahlt machte. Bianca lauerte auf dem guten zweiten Platz, gefolgt von Nadine. Im Finale konnten die Schall-Sisters ihre Stockerlplätze leider ganz knapp nicht halten. Die im Vorlauf viertplatzierte erwischte im Finale am zwölf Meter Seil einen optimalen Lauf und schaffte 3,5 Bojen. Bianca, Nadine und die im Vorlauf führende Weißrussin fuhren alle drei Bojen am 12 Meter Seil und wären somit ex aequo auf den zweiten Platz gewesen. Es wird jedoch nur um den ersten Platz ein Stechen ausgefahren und somit zählte die Rangfolge aus dem Vorlauf.

Bianca konnte sich die Bronzemedaille hinter den starken Weißrussinnen sichern. Ihre jüngere Schwester wurde durch das Vorlaufergebnis leider dann an den undankbaren vierten Platz zurückgereiht. "Ich bin volles Risiko gegangen, weil ich unbedingt gewinnen wollte, aber die Entscheidung um die Medaillen war so knapp wie noch nie zuvor. Nur eine halbe Boje hat im Finale zwischen ersten und vierten Platz entschieden, daher freue ich mich sehr über die Medaille", erklärt Bianca die Bronzemedaillengewinnerin.

Im Springen bewiesen die Schall-Sisters nochmals ihre Klasse und jumpten sich beide als einzige West-Europäer mit über 40 Meter ins Finale, das von den Ost-Europäern dominiert wurde. Im Finale setzen die beiden Schwestern noch eins drauf und sprangen knapp an die österreichische Rekordmarke ran, die Bianca erst vor wenigen Wochen aufgestellt hatte. "Da es im Slalom mit dem vierten Platz leider nicht ganz nach Wunsch für mich verlaufen ist, wollte ich im Springen unbedingt eins drauflegen und bin eine neue persönliche Bestleistung gesprungen"
schildert Nadine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.