12.06.2017, 11:41 Uhr

Ennser Faustballer sind in der Bundesliga!

Gustav Gürtler freut sich über den Aufstieg des TV Enns (Foto: foto-bewo)
ENNS. Im Gleichschritt marschieren die Faustball-Herren des TV Enns und Froschberg mit jeweils einem 4:0 Sieg in die 1. Bundesliga. Die jungen aufstrebenden Teams setzen in der 6. Runde ihre Dominanz fort und überrumpeln jeweils mit 4:0 ihre Gegner. DSG UKJ Froschberg kehrt also nach 22 Jahren wieder zurück in die 1. Bundesliga am Feld. Auch der AWN TV Enns liegt bereits vor der letzten Runde uneinholbar auf einem Aufstiegsplatz und kehrt nach langer 1. Bundesliga-Abstinenz wieder zurück. Beide Vereine haben damit erneut bewiesen, dass der große Schritt auch mit Eigenbauspielern zu bewältigen ist.

Nervöser Beginn

"Vielleicht war das Wissen über den Aufstieg im Hinterkopf. Wir begannen überraschend nervös, unnötige Annaheme- und Zuspielfehler prägten unser Spiel gegen den Tabellennachzügler FSC Wels 08", schildert Routinier Klaus Derndorfer. Doch auch der Gegner hatte zu kämpfen, personelle Umstellungen verunsicherte ihr Spiel. So ging der erste Satz ziemlich sicher mit 11:6 nach Enns. Trainer Kurt Gürtler war mit der gebotenen Leistung jedoch noch nicht zufrieden.

So richtete er den Fokus für den zweiten Satz neu ein. Und das war auch wichtig. Denn Wels steigerte sich von Satz zu Satz. 11:6 und 11:3 gingen die weiteren Sätze nach Enns. Doch Wels gab sich nicht auf, der vierte Satz war noch einmal richtig umkämpft. Jedoch wurde Wels an diesem Nachmittag nicht gefährlich genug. Und so fiel bei 11:8 der erlösende Matchball – Sieg und Aufstieg für Enns sind gesichert.

So gelang der jungen Ennser Truppe nach dem Aufstieg in der Halle im Vorjahr auch der Aufstieg am Feld. "Die letzte Runde am kommenden Samstag um 14 Uhr wollen wir natürlich noch gewinnen, doch einer ausgelassenen Aufstiegsfeier steht im Anschluss an dieser langen Saison nichts im Wege", so Derndorfer.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.