07.11.2016, 21:22 Uhr

IMS Langenhart Volleyball-Mädels starteten in die Schülerligasaison

(Foto: IMS)
Gleich in der ersten Runde mussten die Mädls der IMS Langenhart auf zwei wichtige Stammspielerinnen verzichten. Sichtlich nervös startete man deshalb auch in das erste Match gegen Wallsee. Zu Beginn fiel es den Volleyball Mädchen schwer in der kleineren Wallseer-Halle ins Spiel zu finden. Bevor sich die St. Valentinerinnen darauf eingestellt hatte war der erste Satz bereits mit 25:11 verloren gegangen.
Im 2. Satz konnten die Spielerinnen mehr Druck im Service aufbauen. Obwohl der Spielaufbau immer besser wurde, ging auch dieser Satz trotz zwischenzeitlicher Führung verloren.
Im zweiten Spiel ging es gegen die NMS Ramingtal. Im ersten Satz zeigte das Team tolle Ballwechsel und so gewannen die Mädls der IMS Langenhart den 1. Satz. Durch viele Wechsel und Unkonzentriertheit wurde der 2. Satz knapp mit 23: 25 abgegeben. Im alles entscheidenden kurzen Satz bis auf 15 wurde nun der Sieger ermittelt. Konsequentes Service und tolle Angriffe führten im dritten Satz zu einem 15:8 Sieg. Mit einem Sieg und einer Niederlage geht es am 16.11. in die 2. Runde. Ab 12 Uhr empfangen die IMS Langenhart-Mädls die nächsten Gegnerinnen aus Seitenstetten und Aschbach.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.