Gastro-Pavillon für Wien-Favoriten

Der Reumannplatz neu wie er aussehen könnte: Ein Gastropavillon als Treffpunkt für alle Favoritner.
4Bilder
  • Der Reumannplatz neu wie er aussehen könnte: Ein Gastropavillon als Treffpunkt für alle Favoritner.
  • Foto: Visualisierung: 3:0 Landschaftsarchitektur
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Ein pulsierender Verkehrs-Umsteigeknoten war der Reumannplatz noch vor einem Jahr. Mit der Verlängerung der U1 bis nach Oberlaa hat sich das verändert. Rund 60.000 Menschen weniger benutzen heute den Bereich.

"Bei manchen Pächtern ist der Umsatz um bis zu 30 Prozent eingebrochen", weiß etwa Peter Strassl, legendärer Favoritner Coiffeur, der seine Zentrale am Reumannplatz hat.

Platz für 100 Gäste

Gemeinsam mit seinen Unternehmer-Kollegen, allen voran Kurt Tichy, Reinhard Scholda und Stefan Harnisch, entwickelten sie eine Idee für ein neues Aussehen des Platzes und werden dabei von der Wirtschaftskammer Wien unterstützt. Ein Gastro-Pavillon soll mehr Leben ins zukünftige Zentrum Favoritens bringen. Als Vorbild dient etwa das Café-Restaurant Heuer am Karlsplatz.

Die Unternehmer wollen rund 100 Sitzplätze innen und außen in moderner Architektur. Von fünf bis sechs Uhr früh bis 22 Uhr abends soll jeweils zumindest ein Lokal geöffnet haben. "Wenn hier mehr Leben ist, dann fühlen sich die Menschen hier auch sicherer", so Strassl.

Verbindung in den Süden

Der Platz soll grüner und ein Treff werden, zu dem man gerne hingeht, wünscht sich auch Eis-Createur Kurt Tichy. Außerdem ortet er einen weiteren Vorteil: So könnte die Fußgängerzone über den Gastro-Pavillon die südliche Favoritenstraße anschließen. "Das brächte neues Leben für die Straße, die gerade neu gestaltet wird", so Tichy.

Auch Bezirksvorsteher Marcus Franz steht hinter dieser Idee. Schon im Vorjahr startete das Projekt "Reumannplatz neu". Erhoben wurden die Wünsche der Favoritner für den Platz. Diese wollten mehr Grün, Wasser, einen sichereren Platz für Frauen und Mädchen und Verweilzonen. Auch Platz für einen allgemeinen Treff für die Favoritner wünschten sich die Befragten.

Startschuss für Herbst 2019 geplant

Ein Gastro-Pavillon wäre da eine gute Bereicherung, so auch Franz. Zurzeit laufen Gespräche, welche Räumlichkeiten noch von den Wiener Linien gebraucht werden und wo man Platz schaffen könnte.

Der Startschuss für den Umbau des Reumannplatzes ist bereits für den Herbst 2019 geplant. Bis dahin müsste das Konzept bereits stehen, um den Platz inklusive Gastro-Pavillon neu zu gestalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen