SuperCycle: Am Rad schwitzen und tanzen

Schummriges Licht, eine Diskokugel, laute Musik und große Anstrengung: bei "SuperCycle" wird geradelt und getanzt.
5Bilder
  • Schummriges Licht, eine Diskokugel, laute Musik und große Anstrengung: bei "SuperCycle" wird geradelt und getanzt.
  • Foto: Studio Fest
  • hochgeladen von Theresa Aigner

NEUBAU/JOSEFSTADT. Es ist dunkel, die Bässe wummern und an der Decke dreht sich eine Discokugel. Es könnte genauso gut 10 Uhr abends im Club sein – wären da nicht die vielen Fahrräder, auf denen schweißtreibend geradelt wird. Wir befinden uns im Hinterhof des Hauses in der Lerchenfelder Straße 63. Und es ist nicht spätabends, sondern 10 Uhr vormittags, als Trainerin Rhana auf das Rad steigt. Sie sitzt leicht erhöht vorne in der Mitte, sodass die Teilnehmerinnen – zu den Vormittagsterminen kommen größtenteils Frauen – sie gut sehen können.

Und dann geht es los. Rhana mag elektronische Musik, Nina Simone im Remix wird auf volle Lautstärke aufgedreht. Hätte sie nicht ihr Headset, würde man kein Wort von ihren Anweisungen verstehen. Und jetzt heißt es treten. Der Widerstand der Pedale kann individuell eingestellt werden, je nach eigener Fitness. "Wir wollen bewusst keinen Leistungsdruck erzeugen. Nicht zuletzt deshalb ist es bei uns ein bisschen schummrig, sodass man sich nicht beim Training beobachtet fühlt", erklären Rhana und Lilli, die Gründerinnen von SuperCycle.

Auf dem Rad tanzen

Angeboten wird, salopp ausgedrückt, eine Mischung aus "Spinning" und Tanzen. Bei Ersterem handelt es sich um eine Sportart, bei der man auf Trainingsrädern in Innenräumen die Ausdauer trainiert. "Dieses monotone Treten war uns einfach zu langweilig, wir stimmen unsere Work-outs auf die Musik ab." Dabei bringt auch jeder Trainer seinen bzw. jede Trainerin ihren eigenen Geschmack ein: So gibt es einen Kurs mit Latin Music, ein anderer Trainer wiederum legt in seinen Einheiten Hip-Hop auf. Darüber hinaus werden bei SuperCycle nicht nur die Beine, sondern der ganze Körper trainiert. Das spürt man spätestens am Tag nach dem Training.

Eine weitere Besonderheit am Konzept von SuperCycle ist, dass während der Einheiten auch für Kinderbetreuung gesorgt ist. "Wir haben beide selbst Kinder und wissen, wie schwierig es sein kann, Zeit für solche Dinge aufzubringen", so Lilli und Rhana.

Zur Sache:

SuperCycle in der Lerchenfelder Straße 63 bietet neben unterschiedlichen "Dance Cycling"-Terminen auch Power Yoga. Programm und Preise unter www.supercycle.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen