29.09.2014, 19:03 Uhr

Info.:Lange Nacht der Museen: Modenschau im Pflegemuseum des Wilhelminenspitals

4.10.: Historische Trachten, Lesung, nostalgisches Café und interaktive Führungen bieten ein abwechslungsreiches Programm

Bereits zum fünfzehnten Mal findet am 4. Oktober 2014 ab 18 Uhr die Lange Nacht der Museen statt. In der Bundeshauptstadt warten zahlreiche Attraktionen auf die BesucherInnen. Ein Highlight ist auch dieses Jahr das Pflegemuseum im Wilhelminenspital. Die SchülerInnen und LehrerInnen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Wilhelminenspital bereiten sich seit Wochen auf dieses Ereignis vor. "Ich bin sehr stolz auf unsere SchülerInnen, die als historische Persönlichkeiten die Gäste durch das Museum führen und bei den beiden Modenschauen in Berufskleidungen verschiedener Nationen für Stimmung sorgen.", sagt Initiatorin Birgit Wawschinek-Steuding.

Historische Persönlichkeiten führen durch die Nacht

Im nostalgischen Café begrüßt Hildegard von Bingen die BesucherInnen und serviert Kräuterköstlichkeiten von anno dazumal. "Lady with the lamp" - Florence Nightingale und die Göttin Hygiea sind Beispiele für die lebendige Museumskultur bei den interaktiven Führungen. Auch Elisabeth von Thüringen erzählt von ihrem Leben als Krankenpflegerin im Mittelalter. Der Begründer des Roten Kreuzes, Henry Dunant, zeigt im Feldlazarett wie Verbände vor 20 Jahren angelegt wurden. Die TeilnehmerInnen dürfen natürlich auch selbst ihr Geschick beim Verbinden erproben. Im Hygienecorner erfahren Interessierte Wissenswertes zur modernen Händehygiene und dürfen ihr Wissen auch praktisch anwenden.

Lesung und Pflegephaleristik-Ausstellung runden das Angebot ab

Die Schuldirektorin Erna Braunsdorfer lädt um 19.30 Uhr zu einer Lesung im Museumscafé ein. Sie wird aus dem Buch "Kaffee mit Muttermilch" von Jolanda Spirig-Zünd lesen. Das Buch handelt von Rosa Leuppi, einer Schweizer Krankenschwester, die während der Kriegszeit tätig war. Die humorvoll erzählten Geschichten, geben einen Einblick in den Alltag der Krankenpflege Mitte des 20. Jahrhunderts.

Wie haben sich Pflege-Broschen und Ehrenzeichen im Wandel der Zeit verändert? Diese Frage wird bei einem Rundgang durch die Pflegephaleristik-Austellung, bestehend aus einer mitteleuropäischen Abzeichen-Sammlung, vom Pflegewissenschafter Vlastimil Kozon, beantwortet.

Programm-Überblick:

18.00-01.00 Uhr: Führungen, Ausstellungen, Hygienecorner u.v.m. 19.30 Uhr: Lesung im Museumscafè 21.00 und 23.00 Uhr: Modenschau mit historischen Trachten und aktuellen Dienstbekleidungen aus über 30 Nationen

Weitere Infos unter : http://www.wienkav.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
•Lange Nacht der Museen
•Datum: 4. - 5.10.2014, jeweils 18:00 - 01:00 Uhr
•Ort: Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Wilhelminenspital
•Kartenvorverkauf an der Schule: Tel.: (+43 01) 49150/5008
Montleartstraße 37, 1160 Wien
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
16.770
renate krska aus Neubau | 29.09.2014 | 20:06   Melden
29.404
Renate Blatterer aus Favoriten | 29.09.2014 | 23:53   Melden
6.458
Ilse Hanold aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 30.09.2014 | 20:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.