Brutaler Bankräuber von Pörtschach gefasst

Die Bilder der Überwachungskamera und Hinweise aus der Bevölkerung führten zu dem Bankräuber. Die Polizei fand bei ihm Geldbündel mit BKS-Banderolen.
  • Die Bilder der Überwachungskamera und Hinweise aus der Bevölkerung führten zu dem Bankräuber. Die Polizei fand bei ihm Geldbündel mit BKS-Banderolen.
  • Foto: KK/Polizei
  • hochgeladen von Markus Vouk

PÖRTSCHACH, KLAGENFURT. Der brutale Bankräuber, der am 20. Oktober die BKS-Filiale in Pörtschach überfallen hatte und einem Bankangestellten mit einer Gaspistole in die Stirn geschossen hatte, wurde von der Polizei in Tschechien an der Grenze zu Polen geschnappt. Es handelt sich um einen 23-jährigen Tschechen. Der Mann sitzt in seiner Heimat in Untersuchungshaft. Laut Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß handelt es sich um einen mehrfach vorbestraften Mann. "Er wurde in seiner Heimat wegen Raubüberfällen und Einbruchsdiebstählen verurteilt", erklärte Kohlweiß.

Banderole überführte Täter

Überführt wurde der 23-Jährige – der mittels eines EU-Haftbefehls gesucht worden war – durch Geldbündel mit BKS-Banderole. "Bei einer Hausdurchsuchung der Polizei wurden die Geldscheine sichergestellt", erklärt der Leiter des LKA-Kärnten Gottlieb Türk. Ein Großteil der Beute konnte sichergestellt werden.

Hinweise aus der Bevölkerung

Die Polizei kam dem Täter durch Hinweise der Bevölkerung auf die Schliche. "Mehrere Personen haben einen Skoda mit Tschechischen Kennzeichen gesehen. Gemeinsam mit den Bildern aus der Überwachungskamera konnte der Tatverdächtige ausgeforscht werden", sagt Türk. Während der sofort eingeleiteten Alarmfahndung dürfte sich der Täter versteckt haben. "Wir wissen derzeit nur, dass er nach dem Überfall mit dem Auto Richtung Moosburg gerast ist", erklärt Türk.

Spielcasinoraub geklärt

Ebenfalls geklärt werden konnte der Raubüberfall auf ein Spielcasino in Klagenfurt. Auch bei diesem Überfall gingen die beiden Täter äußerst brutal vor. Sie attackierten eine Angestellte mit Pfefferspray. Ein Slowene konnte einen Tag nach der Tat von der Cobra in Klagenfurt festgenommen werden. Die Polizei stellte die Tatwaffe und Suchtgift sicher. Nach dem zweiten Täter wird europaweit gefahndet.

Autor:

Markus Vouk aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.