Stocksport
Erste Stocksport-Staatsmeisterschaft in Feldkirchen

Sportreferent Stadtrat Helmut Kraßnig mit dem Obmann des EV Rottendorf/Seiwald Günther "Gogo" Stranig
6Bilder
  • Sportreferent Stadtrat Helmut Kraßnig mit dem Obmann des EV Rottendorf/Seiwald Günther "Gogo" Stranig
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Die Sporthalle Feldkirchen wird zum Stocksport-Mekka. Erstmals werden dort Staatsmeistertschafts-Spiele ausgetragen.

FELDKIRCHEN. Als Urgestein des Stocksports kennt man Günther "Gogo" Stranig nicht nur in seiner Heimatstadt Feldkirchen, sondern in ganz Österreich. Seit 42 Jahren ist er in dieser Sportart aktiv und mit dem EV Rottendorf/Seiwald auch mehr als erfolgreich.

Erstmals in Heimatgemeinde

Zahlreiche Landes-, Staats-, Europameister- und Weltmeister-Titel gehen auf das Konto der Rottendorfer Schützen oder sind mit Beteiligung ihrer Sportler Realität geworden.
Seit zehn Jahren gibt es die Stocksport-Staatsliga, an der 16 Mannschaften aus ganz Österreich teilnehmen. Darunter auch der EV Rottendorf/Seiwald. "In einem Ausleseverfahren werden in vier Gruppen die Sieger ermittelt", erklärt EV Rottendorf/Seiwald-Obmann "Gogo" Stranig. "Bisher haben wir unsere Heimspiele entweder in Hallen in St. Urban oder Liebenfels ausgetragen. Noch kein einziges Mal konnten wir in unserer Heimatstadt die Stöcke fliegen lassen. Darum sind wir besonders stolz, dass es uns nun gelungen ist mit der Sporthalle eine geeignete Spielstätte in Feldkirchen zu finden." 
Unterstützung erhielten die Stocksportler dabei vom Feldkirchner Sportreferent Stadtrat Helmut Kraßnig, der aktiv wurde. "Nachdem für den Bewerb eine Bahn mit einer Länge von 30 Metern benötigt wird, blieb eigentlich nur die Sporthalle als möglicher Austragungsort."

Unterlage "Like Ice"

Um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, wird in der Sporthalle eine 30 Meter lange Bahn aufbereitet. "Zuerst wird der Boden mit einem Teppich ausgelegt, darauf folgt eine Lage Vlies und dann werden die Plexiglas-Elemente verlegt. Like Ice nennt sich dieser Belag, auf dem die Schützen dann den Bewerb austragen." Die Schützen des EV Rottendorf/Seiwald haben dann die Möglichkeit davor ein paar Trainingseinheiten in der Sporthalle zu absolvieren.

"Nachwuchsarbeit wäre wichtig"

Gemeinsam mit dem bundesweiten Verband hat der Feldkirchner Stockproduzent Bernhard Widmann vor einigen Jahren begonnen vermehrt jungen Menschen den Stocksport in all seinen Facetten näherzubringen.

Interesse wecken

"Es ist aufgrund der großen Konkurrenz – digitale Medien, andere Freizeitaktivitäten – schwierig die Kinder und Jugendlichen zu erreichen und zu motivieren", sagt Widmann. "Wir sind – mit aktiver Unterstützung der Schützen des EV Rottendorf – in die Schulen gegangen und haben dort den Mädchen und Buben den Sport nähergebracht." Dafür wurden eigene Stöcke, die mit einem Filzbelag versehen sind und in Turnsälen verwendet werden können, produziert. "Wir unterstützen als Stockhersteller die aktiven Vereine. Gerade in Kärnten gibt es viele, die effektiv Nachwuchsarbeit betreiben. Das ist für eine Verjüngung der Sparte auch absolut notwendig." Ebenso notwendig wäre, ist der Stockproduzent überzeugt, eine Errichtung einer Stocksporthalle in Feldkirchen. "Gespräche sind im Gang."
---------------

Erfolge des EV Rottendorf/Seiwald

Neben zahlreichen Landes- und Staatsmeistertiteln in den verschiedenen Kategorien – Jugend und Junioren, Damen, Herren, Mixed – gab es auch sieben Weltmeister- und zehn Europameisterschaften mit Beteiligung der Schützen des EV Rottendorf/Seiwald.
Europameisterschaften: 7 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille, 1 Bronzemedaille
Weltmeisterschaften: 2 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen, 4 Bronzemedaillen
Besondere Auszeichnungen:
Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich für Franz Stranig sen., Lilo Stranig, Andreas Spendier und Manuela Gamsler
Silbernes Verdienstzeichen der Republik Österreich für Franz Stranig jun., Günther Stranig
Leistungsabzeichen in Gold vom BÖE 2000: Franz Stranig jun.
Kärntner Lorbeer in Silber 2018: Günther Stranig
Mannschaft des Jahres von Kärnten: 2005 und 2017
Feldkirchner Stadtwappen: verliehen im Jahr 1988
Kärntner Landeswappen: verliehen im Jahr 2000
Goldenes Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Feldkirchen: Dieses wurde erstmals in er Geschichte der Stadtgemeinde Feldkirchen im Jahr 2017 an Sportler verliehen. Franz Stranig, Siegfried Stranig, Günther Stranig, Horst Stranig und Andreas Spendier
Kärntner Sportpickerl Panini 2018: Als erster Eis- und Stocksport Verein konnte der EV Rottendorf/Seiwald fünf Sportlerinnen und acht Sportler in einem Sport-Pickerl-Album präsentieren.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen