Fischerei
Karpfen und Maränen für den Ossiacher See

[f]Fische wurden von Mitgliedern [/f]des Ossiacher See Fischereivereins in den See gesetzt. Mit dabei Obmann Georg Kavalar (l.)
20Bilder
  • [f]Fische wurden von Mitgliedern [/f]des Ossiacher See Fischereivereins in den See gesetzt. Mit dabei Obmann Georg Kavalar (l.)
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Seit 70 Jahren widmet sich der Ossiacher See Fischereiverein der Pflege des Gewässers und Fischbestands.

OSSIACH, BODENSDORF. Am 18. September 1950 wurde der Ossiacher See Fischereiverein gegründet. Zu den vordringlichsten Aufgaben zählten immer Hege und Pflege. Sowohl der See an sich als auch der Fischbestand sollten in einwandfreiem Zustand sein. Grundsätzlich hat sich an diesem Auftrag – Arbeit für die Lebensader Ossiacher See und der mit dem See tief verwurzelten Geschichte der Fischerei – nichts geändert, dennoch will man angepasst an die Zeit neue Wege gegen.

Schulterschluss nötig

"Mit den letzten Wahlen wurde der Verein neu aufgestellt", sagt der 1. Obmann-Stellvertreter Alexander Draxl. "Wir wollen versuchen zugunsten aller Beteiligten Ressourcen zu erschließen. Bisher wurde der Verein von den vier Gemeinden – Ossiach, Steindorf, Treffen, Villach – sowie anteilsmäßig von Fischereivereinen unterstützt. Diese Mittel werden künftig nicht ausreichen, um Besatz und Projekte, die der Verbesserung des Fischbestandes dienen, zu realisieren. Ein Schulterschluss mit dem Tourismus und regionalen Betrieben wäre wünschenswert."

Fisch-Tourismus boomt

Draxl betont, dass der Ossiacher See einer der fischreichsten Seen Österreichs sei und der Tourismus rund um die Fischerei einen beachtlichen Stellenwert hätte: "Sehr viele Gäste kommen des Fischens wegen in die Region."
Zudem müsse man kluge Entscheidungen bei künftigen Besatzmaßnahmen treffen. "Wir müssen möglichst viele Parameter in Entscheidungsprozesse einfließen lassen. Neben persönlichen Beobachtungen spielen auch Expertenmeinungen oder wissenschaftlich fundierte Fakten eine Rolle."
So will man Möglichkeiten schaffen, dass sich Fischbestände teilweise selbst reproduzieren können. "Man weiß, welche Laichgewohnheiten die im Ossiacher See lebenden Arten haben. Diese Bedingungen gilt es herzustellen. Damit können wir aus dem eigenen Genpool für Nachwuchs sorgen."

Fische nachbesetzt

Die Bestände stünden aber nicht nur unter dem Druck der Angelfischerei und Umweltveränderungen, sondern auch unter dem Einfluss der Prädatoren. "Kormoran, Fischotter und Co. haben hier ihren Lebensraum und sind Teil unseres Ökosystems. In einem funktionierenden Kreislauf sollte ein Nebeneinander aller Beteiligten möglich sein."
Für eine Belebung des Ossiacher Sees wurde kürzlich mit einem Nachbesatz gesorgt. Karpfen und Maränen wurden in den See entlassen. Mitglieder des Vereins transportierten die Fische zum Teil mit ihren Booten in die Mitte des Sees und setzten sie dort frei. Ein Teil wurde gleich am Ufer in die neue Freiheit entlassen.

Zum Wohl der Fische und des Gewässers

Der Verein bezweckt die Förderung der Interessen der Fischereiberechtigten, Fischereiausübungsberechtigten und Sportfischer des Ossiacher Sees, Hebung des Fischbestands, Mithilfe bei der Abstellung oder Verhinderung aller Vorkommnisse, welche die Ausübung der Fischerei erschweren oder schädigen, Wahrung von Fischereiinteressen bei Bundes- und Landesbehörden, Besatz von Jungfischen, Mitwirkung bei Reinhaltung des Seewassers, Erhaltung des Schilfbestands und der Wasserpflanzen, Umweltschutz.
Info:
www.facebook.com/Ossiachersee-Fischereiverein, www.ossiachersee-fischereiverein.at

Vorstand
Obmann: Georg Kavalar
1. Obmann Stellvertreter: Alexander Draxl
2. Obmann Stellvertreter: Herbert Wernegger
Kassier: Christian Bürger
Kassier Stellvertreter: Klaus-Oliver Stuppnig
Schriftführerin: Eva Fruhmann
Schriftführer Stellvertreter: Dominik Mosser
Kassenprüfer 1: Herbert Schützenhofer
Kassenprüfer 2: Siegfried Katholnig

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen