Damenfußball
Girlie-Power am grünen Rasen

Theresa D’Angelo kickt  jetzt in der ÖFB-Akademie.
5Bilder
  • Theresa D’Angelo kickt jetzt in der ÖFB-Akademie.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von bernhard knes

Die Feldkirchnerin Theresa D’Angelo wurde in die ÖFB-Akademie aufgenommen.

BEZIRK FELDKIRCHEN. Für insgesamt neun Mädchen ist letzte Woche ein Traum in Erfüllung gegangen. Die Top-Talente der Jahrgänge 2007 (6) und 2006 (3) erhielten offiziell ihre sportlichen Zusagen für die Aufnahme in die ÖFB-Frauen-Akademie. Eine davon ist die Feldkirchnerin Theresa D’Angelo.

Frühe Begeisterung

Theresa D’Angelo spielt bereits seit sechs Jahren Fußball. „Meine Fußballkarriere begann eigentlich damit, dass meine Mutter meiner Schwester Chiara neue Fußballschuhe kaufte. Die fand ich so cool, dass ich auch welche haben wollte." Natürlich war Mama Sabine davon nicht sehr begeistert und ihr Kommentar war: „Fußballschuhe bekommt nur, wer auch Fußball spielt!“ "So fing ich also an, Fußball zu spielen.“

Am Weg nach oben

Über den ASKÖ Bodensdorf und den SV Feldkirchen schaffte die ebenso ehrgeizige wie talentierte junge Feldkirchnerin den Sprung in das LAZ Villach/Paternion und auch in die Mädchen-Auswahl des Kärntner Fußballverbandes. Mit diesem Team spielt das sympathische Fußballtalent und Powergirl aktuell auch erfolgreich in der U13 Eliteliga und bei den Bundesländermeisterschaften.

Schwester als Vorbild

Im Jahr 2018 wurde dann ihre Schwester Chiara als einzige Kärntnerin in das Nationale Zentrum für Frauenfußball (heute: ÖFB-Frauen-Akademie) in St. Pölten aufgenommen. Seitdem gab es auch für die kleine Schwester nur mehr ein Ziel. Da wollte sie auch hin! Für diesen Traum arbeitet sie hart. Ihre Trainer bestätigen: „Theresa ist eine Spielerin, die einfach immer 100 Prozent gibt.“

Intensives Programm

Drei Trainings im LAZ, ein Training mit der Auswahl, Heimprogramm am Wochenende und zusätzlich noch wöchentlich ein Match – da bleibt für die Schülerin des Peraugymnasiums Villach wenig Zeit für Freizeit und Freunde.

Harte Arbeit zahlt sich aus

Theresa ist ihrem Ziel, Profifußballerin zu werden, jetzt einen großen Schritt nähergekommen. Auch sie hat nun also die sportliche Qualifikation für die ÖFB-Frauen-Akademie geschafft und wurde als eines von österreichweit neun Talenten in einem mehrstufigen Sichtungsprozess unter 70 Bewerberinnen ausgewählt. „Der Druck für mich war schon recht groß, denn meine Schwester ist ja auch schon dort!“ Somit sind die beiden D’Angelo-Mädels eines der ersten Geschwisterpaare, die die Akademie besuchen werden und wer weiß, vielleicht kicken ja beide auch einmal gemeinsam im österreichischen Nationalteam, was auch Papa Bernie selbstverständlich sehr freuen würde.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen