23.10.2016, 07:20 Uhr

Eine Krone für die Gastlichkeit

Matthias Spieß und Manuel Ressi setzen sich mit ihren Gerichten die "Krone der Gastlichkeit" auf (Foto: KK)

Der Maltschacher Seewirt und der Bärenwirt aus Kärnten gewinnen im Team die „Krone der Gastlichkeit“!

MALTSCHACH. Mit der Prämierung des Bundessiegers erreicht die „Krone der Gastlichkeit“, der größte Wirte-Wettbewerb Österreichs, seinen endgültigen Höhepunkt in Wien. Ein Höhepunkt auch für den Maltschacher Seewirt, der sich über diese Auszeichnung freuen darf.

Gastfreundlichkeit & Qualität

Über 1.300 Wirte aus Österreich stellten sich im Mai und Juni dem Voting der Österreicherinnen und Österreicher und nahmen am neuen Wirte-Wettbewerb teil. Abstimmen konnten Gäste, Freunde, Lieferanten und Kulinarik-Liebhaber online um ihren Lieblingswirt zu unterstützen.
Von Vorarlberg bis ins Burgenland kämpften in allen Bundesländern insgesamt 31 Regionssieger um den jeweiligen Landessieg. Bewertet wurden Gastfreundlichkeit, Qualität, Service und ganz besonders die Zusammenarbeit mit der regionalen Landwirtschaft. Die besten Wirte der jeweiligen Bundesländer zogen dann gemeinsam ins Finale um den begehrten Titel des Bundessiegers ein.

Mit schwingenden Kochlöffeln zum Sieg

Das Finalspektakel begann bereits nachmittags um 14 Uhr mit einem Schaukochen, im Rahmen dessen alle Wirte im 15-Minuten-Takt ihre Lieblingsspezialität zum Besten geben konnten. Eine unabhängige Fach-Jury bewertete Zubereitung, Geschmack sowie Optik des fertig servierten Gerichts.
Alle Teilnehmer wurden im Anschluss von Moderator und Dancing Star Dorian Steidl zum Interview gebeten, während die Jury ihre Punkte auswertete. Am Abend wurde schließlich der Bundessieger der „Krone der Gastlichkeit“ verkündet: Der Maltschacher Seewirt und der Bärenwirt, ex-aequo-Landessieger aus Kärnten, traten im Team an und konnten nicht nur das eigene Bundesland, sondern auch die Fach-Jury durch ein Gericht aus im Bier marinierten Ripperl mit Fleischnudeln und Krautsalat überzeugen.

Verantwortung ernst nehmen

Margareta Reichsthaler, Obfrau der Genuss Region Österreich, freut sich mit den Siegerwirten: „‚Krone der Gastlichkeit‘ steht für Kulinarik unter höchstem Verantwortungsbewusstsein für Mensch, Natur und Umwelt: Es werden regionale und saisonale Produkte von höchster Qualität verarbeitet, die kurze Transportwege hinter sich haben und von Österreich für Österreich angebaut werden. Unter den Besten des Landes als Bundessieger hervorzugehen ist also eine ganz besondere Prämierung, auf die man wirklich stolz sein kann – schließlich nahmen die beliebtesten Wirte aus ganz Österreich an der ‚Krone der Gastlichkeit‘ teil."


Für Auge & Gaumen

"Alle Landessieger haben ihre Gäste zuhause bereits durch ihr vielfältiges Angebot aus österreichischer Landwirtschaft überzeugt. Der Maltschacher Seewirt und der Bärenwirt konnten jedoch die unabhängige Fach-Jury durch einen hervorragenden Gaumenschmaus für sich gewinnen – dazu darf ich herzlich gratulieren.“
Auch für Bundesminister Andrä Rupprechter ist die Auszeichnung von besonderer Bedeutung: „Unsere regionalen Spezialitäten aus bäuerlicher Produktion genießen hohes internationales Ansehen – die breite Palette an traditionellen Produkten und Gerichten macht Österreich zu einem einzigartigen Genuss-Land mit weltweiter Vorbildwirkung."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.