Nationalpark-Seeadler durch Stromleitung getötet

Der Adler wurde tot gefunden.
  • Der Adler wurde tot gefunden.
  • Foto: DESOP/Karel Makon
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

ORTH/TSCHECHIEN. Erst im vergangenen Mai wurden im Rahmen eines Schutz- und Forschungsprojektes fünf junge Seeadler in Niederösterreich mit GPS-GSM-Sendern ausgestattet. Nun wurde trotz aller Bemühungen eines der Tiere, ein Weibchen, in Tschechien unter einer Mittelspannungsleitung tot aufgefunden. Neben Stromschlägen beim Rasten stellen auch Kollisionen mit Freileitungen im Flug eine Bedrohung für zahllose Vögel dar. WWF und Nationalpark Donau-Auen unterstützen die internationalen Bemühungen zur Nachrüstung von Stromleitungen im Sinne des Vogelschutzes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen