Arbeitslosigkeit sank im November erneut

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Michael Jung_panther media
  • hochgeladen von Eva Jungmann

BEZIRK. Seit August 2016 gibt es im Bezirk Gmünd sinkende Arbeitslosenzahlen. Ende November waren beim AMS Gmünd 1.385 Personen arbeitslos gemeldet, um 128 (oder 10,2 Prozent) mehr als im Vormonat, aber um 144 (oder 9,4 Prozent) weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Die in diesem Indikator nicht enthaltene Zahl der Arbeitslosen in Schulungen des AMS ist im Vergleich zum Vorjahr um 43 (oder 17,1 Prozent) auf insgesamt 295 deutlich gestiegen. „Somit waren Ende November in Summe 1.680 Personen beim AMS Gmünd vorgemerkt (Ende November 2016: 1.781 Personen)“, berichtet AMS-Geschäftsstellenleiter Ableidinger. Erfreulich ist wiederum, dass die Jugendarbeitslosigkeit um 31,5 Prozent deutlich gesenkt werden konnte. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist bei den Frauen mit -11,2 Prozent deutlicher ausgefallen als bei den Männern (-7,9 Prozent).
In absoluten Zahlen sank die Arbeitslosigkeit am stärksten in den Hilfs- (-49 oder -16,3 Prozent), Metall/Elektro- (-31 oder -24,2 Prozent), Handels- (-28 oder -16,9 Prozent), Fremdenverkehrs- (-23 oder -13,3 Prozent) sowie Bauberufen (-15 oder -11,5 Prozent). Ein erwähnenswerter Anstieg war in den Verkehrs- (+14 oder 36,8 Prozent) sowie Gesundheitsberufen (+8 oder 16,3 Prozent) zu verzeichnen. Die geschätzte Arbeitslosenquote liegt in Gmünd mit 9,0 Prozent (-0,8 PP) über dem Landesschnitt von 7,9 Prozent.
Im vergangenen Monat wurden im Bezirk Gmünd 337 Jobsuchende neu arbeitslos, um 36 oder 12 Prozent mehr als im November 2016. In 235 Fällen (-8 oder -3,3 Prozent) konnte die Vormerkung wiederum beendet werden. Davon konnten 89 Personen mit direkter oder indirekter Unterstützung des AMS wieder eine Beschäftigung aufnehmen, 41 sind in eine Schulung eingetreten und 105 sind aus anderen Gründen (Pension, Krankenstand, Meldeversäumnis, Auslandsaufenthalt, Wochenhilfe, etc.) aus der Vormerkung ausgeschieden.

Weiterhin positive Entwicklung am Stellenmarkt

„Die positive Entwicklung am Stellenmarkt setzt sich weiter fort“, freut sich AMS-Chef Ableidinger. Mit Ende November waren 72 offene Stellen beim AMS Gmünd gemeldet. Gegenüber dem Vergleichszeitpunkt des Vorjahres bedeutet dies ein deutliches Plus von 44 Stellen (oder 157,1 Prozent). Im abgelaufenen Monat wurden 73 Stellen vom AMS Gmünd geworben und gleichzeitig 75 Stellen mit geeigneten Arbeitskräften besetzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen