Haugschlag NÖ Open 2018 -Runde 1

ohnemann des berühmten Ryder-Cup-Spielers Costantino Rocca aus Italien
  • ohnemann des berühmten Ryder-Cup-Spielers Costantino Rocca aus Italien
  • Foto: Foto. copyright Golfresort Haugschlag,
  • hochgeladen von Veronika Hauer

HAUGSCHLAG. Anbei der Zwischenstand der Haugschlag NÖ Open nach Tag 1
Österreicher in guten Positionen
Bei strahlendem Sommerwetter aber windigen Verhältnissen wurde der erste Tag der Haugschlag NÖ Open absolviert. Die Profis zeigten sich angetan von den perfekten Platzverhältnissen. Das volle Feld von 156 Spielern kämpft um insgesamt 30.000€ Preisgeld, wobei sich nur die besten Vierzig und Schlaggleichen für das Finale nach 2 Tagen qualifizieren.
Besonders toll ist, dass insgesamt 22 österreichische Professionals und Amateure versuchen, sich in diesem Weltklassefeld zu behaupten. Die Leistungen nach dem ersten Tag sind aus österreichischer Sicht durchaus bemerkenswert: Leonhard Astl, Ralph Leitner, Fabian Winkler und Rene Gruber befinden sich vor dem 2. Tag in den Aufstiegsrängen. Auch das Geburtstagskind Clemens Prader aus Kitzbühel schenkte sich mit einer Par-Runde eine gute Aufstiegsmöglichkeit für das Finale.
In Führung liegt nach Tag 1 der Deutsche David Heinzinger vor seinem Landsmann Allen John und dem Schotten Craig Howie.

Unter den Jungstars in Haugschlag ist auch Francesco Rocca aus Italien am Start – noch nicht so berühmt und bekannt wie sein Vater Costantino Rocca, der in den 90er Jahren im Europäischen Ryder-Cup-Team spielte. Seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen