Josef Waily ist neuer Leiter der Raiffeisenbank in Kirchberg am Walde

Dir. Walter Zwettler, BL Josef Waily, BL Maria Weinstabl, Dir. Johann Pollak, Dir. Dietmar Stütz
  • Dir. Walter Zwettler, BL Josef Waily, BL Maria Weinstabl, Dir. Johann Pollak, Dir. Dietmar Stütz
  • Foto: Raiffeisenbank Oberes Waldvierte
  • hochgeladen von Bettina Talkner

KIRCHBERG/WALDE (red). Maria Weinstabl war als Bankstellenleiterin der Bankstelle Kirchberg/Walde für die Kunden stets eine gewissenhafte Ansprechpartnerin in allen Geldangelegenheiten. Nun verabschiedet sie sich in ihren wohlverdienten Ruhestand.
Der Berufsweg begann für Weinstabl am 22. November 1977 als Angestellte in der damals noch selbständigen Raiffeisenkasse Kirchberg. Seit 2006 leitete sie dann diese Bankstelle. Die Geschäftsleitung bedankt sich bei Maria Weinstabl für ihr persönliches Engagement und die erfolgreiche Entwicklung der Bankstelle in Kirchberg.

Josef Waily ist Nachfolger

"Anders als andere Banken hat sich die Geschäftsleitung der Raiffeisenbank Oberes Waldviertel entschlossen, die Bankstelle weiterhin aufrecht zu erhalten und einen eigenen Bankstellenleiter zu bestellen. Dies ist Teil der Philosophie der Geschäftsleitung und wir hoffen, dass dieses Service auch von den Gemeindebürgerinnen und -bürgern weiterhin geschätzt und in Anspruch genommen wird", so Direktor Johann Pollak. Als Nachfolger von Maria Weinstabl wurde Josef Waily als neuer Bankstellenleiter bestellt.

18 Bankstellen

"Wir sehen uns als finanzieller Nahversorger und betreuen als einzige noch selbständige Bank im Bezirk Gmünd mit knapp 90 bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Bankstellen mehr als 30.000 Kunden und finanzieren Kreditwünsche rasch und unkompliziert. Wir wünschen dem zukünftigen Bankstellenleiter Josef Waily viel Freude und Erfolg sowie Maria Weinstabl alles Gute in der Pension", fügt Pollak hinzu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen