20.06.2017, 15:30 Uhr

AFLB 2017: Feuerwehren matchten sich in Eberweis

Heiß her ging es bei den Löschangriffen in Eberweis. (Foto: alle Fotos: Feuerwehr)
EBERWEIS. Am 10. Juni fand der Feuerwehrleistungsbewerb des Abschnitts Litschau in Eberweis statt. Bei idealen Wetterbedingungen kämpften insgesamt 23 Bewerbsgruppen aus zwei Bezirken in zehn Kategorien um den Tagessieg.
Für die Hausherren standen die Vorzeichen im Bewerb Bronze ohne Alterspunkte / Abschnitt gut. Die Florianijünger aus Eberweis konnten sich nämlich in den letzten beiden Jahren jeweils den Tagessieg sichern und hatten bereits eine Hand auf dem begehrten Wanderpokal. Heuer lief es für die Gastgeber jedoch nicht nach Wunsch, da sich Fehler einschlichen und die Kontrahenten tolle Zeiten hinlegten, wurde Eberweis dritter. Den Sieg erkämpfte sich die Bewerbsgruppe aus Reitzenschlag mit einer Löschangriffszeit von 61,10 Sekunden, 66 Sekunden im Staffellauf und einer Gesamtpunktezahl von 362,90 vor Schandachen 2 mit 358,70 Punkten.

Im Bewerb Silber ohne Alterspunkte / Abschnitt, bei dem jeder Posten durch Losentscheid ermittelt wird, sicherten sich die Kameraden aus Schandachen mit einer Gesamtpunktzahl von 371,40 den Tagessieg. Zweite wurden die Florianijünger aus Schlag (334,70 Punkte).

Die übrigen Feuerwehren aus den Abschnitten Gmünd, Schrems und Weitra wurden in einer eigenen Wertungskategorie geführt. Den Bewerb Bronze ohne Alterspunkte / Bezirk entschied die Gruppe aus Waldenstein mit 397,20 Punkten vor Albrechts 1 (393,60) und Ullrichs (393,50) für sich. In der Kategorie Silber ohne Alterspunkte / Bezirk wechselten die Topplatzierungen, hier gewann nämlich die Feuerwehr Albrechts 1 mit 394,80 Punkten vor Waldenstein (391,90) und Süßenbach (390,90).

Mit der Siegerehrung endete um 19:00 Uhr dieser perfekt organisierte Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.