02.06.2017, 15:37 Uhr

Eiserner Vorhang zum Aufhängen

Im Bild (von links): Franz Zimmel, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Vizebürgermeister Hubert Hauer. (Foto: Winkler)
Franz Zimmel, der ehemalige und langjährige Zollamtsleiter, überbrachte Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Vizebürgermeister Hubert Hauer einige Exemplare seines Buches „Grenzfälle“. Das Buch gibt es übrigens noch im heimischen Buchhandel zu erwerben. Als besonderes Geschenk gab es für die Stadtgemeinde Gmünd auch ein Originalstück des „Eisernen Vorhanges“ mit einer Zollplombierung. Dieses Andenken wurde aus Resten des Stacheldrahtes, welcher im Dezember 1989 entfernt wurde, angefertigt und gibt es insgesamt nur acht Mal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.