Alles zum Thema Eiserner Vorhang

Beiträge zum Thema Eiserner Vorhang

Lokales
Sandgruber war seinem ehemaligen Schüler, Dir Stelzer, mit einem Vortrag behilflich.
71 Bilder

Geschichten von der Grenze
Vor dreißig Jahren ist der Eiserne Vorhang gefallen

ROHRBACH-BERG  (gawe). Vor 30 Jahren fiel der Eiserne Vorhang. Schüler gestalteten eine Ausstellung zu diesem Thema in der Aula des BG/BRG Rohrbach. Sie berichteten von den Erlebnissen ihrer Eltern und Großeltern. 1989 war das Jahr der Öffnung und das Ende des kalten Krieges. Zur Erinnerung an dieses wichtige historisch Ereignis gestalteten die Schüler der vierten Klassen des BG/BRG Rohrbach eine Galerie in der Aula. Unter dem Motto „Leben am Eisernen Vorhang“ begaben sie sich auf Spurensuche...

  • 03.06.19
Leute
Am Drei-Länder-Stein versammelten sich Gemeindevertreter aus dem Bezirk Jennersdorf und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.
17 Bilder

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
Offene Grenze als Anlass für Feier am Drei-Länder-Eck

30 Jahre ist es her, dass sich mit dem Fall des Eisernen Vorhangs die Grenzen in den damaligen Ostblock öffneten. Zur Feier des Jubiläums lag für die Grenzgemeinden St. Martin an der Raab, Kuzma (Slowenien) und Oberzemming/Felsőszölnök (Ungarn) der Treffpunkt auf der Hand: das Drei-Länder-Eck der drei Staaten im Wald von Oberdrosen. Von Eisenberg, Kuzma und Oberzemming marschierten jeweils Wandergruppen los. Bei einer Feier am Drei-Länder-Stein würdigten die drei Bürgermeister Franz Kern...

  • 27.05.19
Leute
In der Grenzkirche: 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer, der ehemalige Militärpfarrer Anton Schneidhofer, Elfriede Jaindl, Pater Anton Bruck, Pfarrer Karl Schlögl, LAbg. Walter Temmel und Diakon Willi Jandrisits.

Vor 30 Jahren
Inzenhof: Gedenken an Fall des Eisernen Vorhangs

Mit einem Dankgottesdienst in der Grenzkirche St. Emmerich zwischen Inzenhof und Rönök wurde auf Initiative von Elfriede Jaindl des Falls des Eisernen Vorhanges vor 30 Jahren gedacht. Der Güssinger Franziskanerpater Anton Bruck und der Steinamangerer Diözesanbischof János Székely betonten, dass der lange Friede in Europa keine Selbstverständlichkeit sei. Székely erzählte von der Angst und den Repressalien, die er während der kommunistischen Zeit als Schüler bzw. Student erleben...

  • 27.05.19
Lokales
14 Bilder

Podiumsdiskussion in Laa: "Der Vorhang ist gefallen – erfolgreiche Grenzgänger"

6. Salon Europa Forum Wachau in Laa/Thaya: Schüler präsentierten Kurzfilme über Fall des Eisernen Vorhangs Gestern fand der sechste Salon in Vorbereitung zum Europa-Forum Wachau von 13. – 15. Juni 2019 mit mehr als 150 Teilnehmern statt. Beim Salon in Laa an der Thaya zum Thema „Der Vorhang ist gefallen – erfolgreiche Grenzgänger“ diskutierten Eva Rossmann (Autorin und Köchin), Thomas Pfeffer (Donau-Universität Krems), Wolfgang Brandstetter (Wirtschaftsuniversität Wien) und Radek Chvátal...

  • 22.05.19
Lokales
Frau Brigitte Tauchner, Leiterin des SOG Theaters
5 Bilder

Vorhang auf! SOG Theater in Altenburg
Erlebte Geschichte(n) lebendig werden lassen....

SOG Theater lud in Altenburg ins Erzählcafe Gestern lud das SOG Theater in die Bibliothek des Kurzentrum Ludwigstorff ein um miteinander beim gemütlichen Beisammensein Geschichten, Eindrücke, Erinnerungen von damals, den Wandel bis ins Heute auszutauschen. Das Thema lautete *Vorhang auf! ein Rückblick auf die Zeit der Trennung durch den *Eisernen Vorhang*. 30 Jahre sind es im November dass Niederösterreich nicht mehr durch eine unüberwindbare Grenze vom Nachbarland (Tschecho)Slowakei...

  • 17.05.19
  •  18
  •  8
Leute
2 Bilder

6. Salon Europa-Forum Wachau in Laa an der Thaya
"Der Vorhang ist gefallen – erfolgreiche Grenzgänger"

Wir laden Sie recht herzlich ein, bei unserem 6. Salon Europa-Forum Wachau in der Therme Laa an der Thaya dabei zu sein. Thema:  Durch den Fall des Eisernen Vorhanges vor 30 Jahrenergaben sich neue Möglichkeiten zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. In nur einer Generation wurde die ehemalige Grenze undenkbar. Jetzt steht die Gestaltung des gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraums im Fokus. Rückblickend haben wir bereits viel geschafft, aber die Reise ist noch nicht zu Ende. Daher...

  • 16.05.19
Leute
16 Bilder

Gmünd
Haus der Zeitgeschichte wurde feierlich eröffnet

GMÜND (mm). "Hier geben wir etwas an unsere Kinder weiter" mahnte die Evangelische Vikarin Dace Dišlere-Musta, bevor die beiden Pfarrer Rudolf Wagner und Georg Kaps die Segnung des liebevoll gestalteten Museums im ursprünglichen Flüchtlingslager-Tor vornahmen. Harald Winkler hat mit diesem Projekt eine Idee zur Verwirklichung gebracht die schon viele beschäftigt hat, so auch Alt-Bürgermeister Otto Opelka. Dabei hat Winkler kompetente Unterstützung erfahren. Manfred Dacho, der durch seine Arbeit...

  • 11.05.19
Lokales

30 Jahre Fall des eisernen Vorhanges
Rad-Gedenkfahrt mit Stop in Laa an der Thaya

LAA. Anlässlich "30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs" luden Weinviertel Tourismus und sein tschechischer Partner Nadace Partnerství zu einer Radtour entlang des Iron Curtain Trails / EuroVelo 13 von Znaim bis Schlosshof ein. Lange Zeit galt der Eiserne Vorhang als undurchlässige Barriere zwischen Osten und Westen. Die vergangenen 30 Jahre standen im Zeichen von Kooperationen und gemeinsamen Projekten. Die Gedenkfahrt soll an das bedeutende Ereignis, welches Österreich und Tschechien,...

  • 10.05.19
Freizeit
29 Bilder

Tagesausflug
Noch näher...

...als Lednice, weil direkt an der Grenze zu Österreich: Valtice, deutsch Feldsberg. 3718 Eiwohner, Agrar- und Weingegend, UNESCO-Weltkulturerbe wegen des Liechtensteinschen Barockschlosses und dessen Umgebung. Ein hübscher Ortkern. Das Schloss wird gerade renoviert, also eingerüstet, trotzdem überzeugt es mit Eleganz. Fresken, Spiegel, edle Möbel, Statuen, Gemälde, Vergoldungen, chinesische Vasen. Ein berühmter Weinkeller mit Verkostungen. Richtig prächtige alte Badezimmer mit superedlen...

  • 09.05.19
  •  1
  •  1
Lokales
Der "Eiserne Vorhang" prägte die Region nachhaltig.

Leben am Eisernen Vorhang: Schüler gestalten Ausstellung im BG/BRG Rohrbach

ROHRBACH-BERG. Vor 30 Jahren fiel der Eiserne Vorhang. 1989 war das Jahr der Öffnung und des Kalten Krieges. Zur Erinnerung an dieses wichtige historische Ereignis gestalten Schüler der vierten Klassen des BG/BRG Rohrbach eine Ausstellung in der Aula.  Leben an der "toten" Grenze  Unter dem Motto „Leben am Eisernen Vorhang“ begaben sie sich auf Spurensuche in diese prägende Zeit der Grenzregion zwischen 1945 und 1989, in der der Eiserne Vorhang eine unüberwindbare Grenze zu den...

  • 08.05.19
Lokales
Bernhard J. Holzner, Stefan Grusch, Othmar Karas, Martina Diesner-Wais, Margit Göll, Geza Jeszenszky, Raimund Fuchs, Erhard Busek, Werner Fasslabend, Monika Dienstbierová, Herbert Vytiska und ein Stück Eiserner Vorhang.
36 Bilder

"Schauplatz Eiserner Vorhang"
Zeitzeugen umrahmten Ausstellungseröffnung auf Schloss Weitra

Vor 30 Jahren wurde mit dem Abbau des Eisernen Vorhangs begonnen. Der „Verein zur Dokumentation der Zeitgeschichte“ nahm diesen Jahrestag zum Anlass für einen Festakt. WEITRA (mm). Seit 15 Jahren ist die Ausstellung "Schauplatz Eiserner Vorhang" im Schloss Weitra beheimatet. Am 1. Mai startete sie nun in ihre neue Saison. Man könne doch nichts wegräumen was man nicht selbst hingestellt habe, soll es 1989 über den Eisernen Vorhang geheißen haben. Welche Zufälle mitgespielt haben, damit die...

  • 01.05.19
Lokales
Ein Foto, wie es jahrzehntelang unmöglich war. Das Auto des Windhaagers Alois Quass am Eisernen Zaun im Dreiländereck Südböhmen, Niederösterreich und Oberösterreich.
3 Bilder

Fall des Eisernen Vorhangs: Erinnerungsstücke gesucht

Vor 30 Jahren fiel der Eiserne Vorhang. In Weitra startet dazu eine Sammelaktion. WEITRA. Der Verein zur Dokumentation der Zeitgeschichte überarbeitet die Ausstellung „Schauplatz Eiserner Vorhang“ im Schloss Weitra - und bittet dafür alle Bezirksblätter-Leser um Hilfe: Wer private Fotos, Filme, Dokumente oder andere Erinnerungsstücke zum Eisernen Vorhang hat, ist eingeladen, sie in die Ausstellung einzubringen. Wirken Sie mit Im Dezember 1989 musste auch in Prag das kommunistische Regime...

  • 04.02.19
Lokales
2 Bilder

"Projekt Eiserner Vorhang": Spurensuche im Nebel

ZWETTL. Auf Einladung unserer tschechischen Partnerschule, des Gymnasiums Jindrichuv Hradec, beteiligen wir uns in diesem Schuljahr an einem ganz besonderen Projekt mit dem Titel „Hinter dem Eisernen Vorhang.“ Am Mittwoch, dem 7.11., ging es mit der 7. Klasse, der Klassenvorständin Prof. Heide Farthofer und Direktor Wolfgang Steinbauer in das tschechisch-österreichische Grenzgebiet, wo wir unsere tschechischen Freunde trafen. Die Schüler spürten der Frage nach, wie das Leben auf beiden Seiten...

  • 19.11.18
Lokales
<f>Ein Skulpturenkomposition</f> umringt von Schaukästen mit Zeitungsausschnitten erinnern heute an die Ereignisse in St. Margarethen
3 Bilder

100 Jahre Republik: Schicksalstage
Generalprobe für den Fall der Berliner Mauer

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer, zu bröckeln begann sie jedoch in St. Margarethen ST. MARGARETHEN. In 100 Jahren Republik Österreich blickt auch das Burgenland auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Neben der ersten Zusammenkunft des Burgenländischen Landtags 1922, den Schüssen von Schattendorf 1927 oder der Flüchtlingstragödie 2015 kam es in den letzten 100 Jahren zu einigen „Schicksalstagen“ im Burgenland. Der wohl bewegendste Moment in der Geschichte des Burgenlandes war der...

  • 19.10.18
Leute

Für den guten Zweck im Einsatz

LEOPOLDSCHLAG. Im Rahmen des 13. Green-Belt-Camps des Naturschutzbundes in Leopoldschlag erledigten Freiwillige die notwendigen Arbeiten im Natura-2000-Gebiet Maltsch. Um diesen Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten langfristig zu erhalten, bedarf es einiger Pflegemaßnahmen. Bei großer Hitze mähten die fleißigen Helferlein die Wiesen und entfernten das Mähgut.

  • 07.08.18
Freizeit
Alexander Schneider kommt ins ABC Ansfelden.
2 Bilder

Spannender Vortrag im ABC Ansfelden

ANSFELDEN (red). Am 1. Februar findet im ABC - Anton Bruckner Centrum Ansfelden im Zuge der Multivisionstage der Multivisionsvortrag „Das Grüne Band Österreichs“ von Alexander Schneider statt. Der ehemalige Todesstreifen entlang der früheren Grenze zum Ostblock hat sich zu einem Band des Lebens entwickelt. Vier Jahrzehnte bekam die Natur dort Gelegenheit, sich ohne Zutun des Menschen zu entwickeln. Nun gibt es in Europa einen 12.500 km langen Hoffnungsstreifen für Flora und Fauna. Österreichs...

  • 19.01.18
Lokales
Die Donaubrücke in Traismauer ist eine der wichtigen Zutaten für die Schaffung des Zentralrraumes in NÖ.
4 Bilder

Zeitreise im unteren Traisental: Der Weg nach oben

Im Jahr 1989 fiel der Eiserne Vorhang. Seither hat sich vieles in der Region um Herzogenburg und Traismauer getan. REGION HERZOGENBURG/TRAISMAUER (mh). Wo 1989 noch die Donau im Weg war, verbindet heute die Donaubrücke "St. Georg" bei Traismauer die S33 mit der S5. Wo sich früher nur die Einheimischen zum Heurigen verirrten, heimst heute das Weinbaugebiet Traisental einen Preis nach dem anderen ein. Wo früher das alte Rathaus nostalgischen Charme verbreitete, passt nun der Neubau zum schicken...

  • 25.10.17
Lokales
Auf drei Spuren auf der Westautobahn durch den Wienerwald. Ohne Ostöffnung wäre die Westautobahn heute schmäler.
4 Bilder

Zeitreise im Wienerwald: Der Weg nach oben

Im Jahr 1989 fiel der Eiserne Vorhang. Seither hat sich vieles in der Region Wienerwald getan. REGION WIENERWALD/NEULENGBACH (mh). Wo man 1989 auf der Westautobahn auf nur zwei Spuren oft im Stau endete, geht's heute dreispurig zügig dahin. Wo früher der Neulengbacher Bauhof war, steht heute das Bundesoberstufenrealgymnasium. Wo früher für Bahnpendler große Parkplatznot herrschte, finden sich heute in Neulengbach und Eichgraben großzügige Park-and-Ride-Anlagen. Wie das ganze Bundesland hat sich...

  • 25.10.17
Lokales
Stefan Franye mit einer der vielen Erinnerungen an seine Aktivitäten im Corvinus-Kreis.
2 Bilder

Wiener Neustadt und der Fall des Eisernen Vorhanges

BÉCSÙJHELY/WIENER NEUSTADT. Wiener Neustadt war immer ein Tor zum Osten. Gespräch mit zwei Männern, die dieses Tor mit aufsperrten. Wo 1989 noch ein Trümmerfeld lag, wächst heute die "Nova City" mit MedAustron und Technologie- und Forschungszentren rasant an, wo man früher in der Neunkirchner Straße ewig auf die vorbeituckernde Ödenburger-Linie vor geschlossenen Schranken warten musste, gleitet man heute durch eine der modernsten Bahnunterführungen. Wie das ganze Bundesland haben sich auch...

  • 25.10.17
Lokales
Heinz Hübner, Hotelier, Payerbach

3 Fragen an Heinz Hübner

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Wie haben Sie den Fall des Eisernen Vorhangs erlebt? Das war für uns ein erfreuliches Ereignis. Meine Frau ist aus er damaligen Tschechoslowakei geflüchtet. Jetzt konnte sie endlich wieder ihre Verwandten besuchen. Als Flüchtling war ihr das unmöglich. Was hat sich seither bei uns im Bezirk geändert? Die Touristen. Zwar kommt das Gros unserer Gäste nach wie vor aus Wien, aber danach sind schon die Slowaken und Ungarn. Die Öffnung des Arbeitsmarktes war für uns...

  • 25.10.17
Lokales
Der Panoramapark in Neunkirchen breitete sich heute auf dem Areal der B&U-Industrieruinenlandschaft aus.
5 Bilder

Unser Bezirk ist am Weg nach oben

1989 fiel der Eiserne Vorhang. Viel hat sich verändert. Allen Unkenrufern zum Trotz geht's uns gut. - BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Wo 1989 noch Grünland war, steht heute der MSC-Komplex, wo sich früher eine Industrie-Ruinenlandschaft ausdehnte hasten heute shoppende Menschen durch das Einkaufszentrum 'Panoramapark', wenn früher Lastwägen die Semmeringpass-Straße verstopften, rollen die schweren Brummer heute staufrei durch die Semmering-Schnellstraßen-Tunnelkette ins steirische Mürztal. Wie das...

  • 25.10.17
Lokales
Der Nibelungenbrunnen: Eine Sehenswürdigkeit der Stadt Tulln seit 2005.
2 Bilder

Bezirk Tulln - der Weg nach oben

Seit der "Ostöffnung" im Jahr 1989 hat sich der Bezirk positiv entwickelt. BEZIRK. Wo 1989 noch Grünland war, steht heute die Einkaufsmeile Langenrohr bei Tulln, wo man früher gemächlich mit dem Regionalzug tuckerte geht’s heute in nur 25 Minuten nach Wien, wo früher ein paar Feuerlöscher waren, findet man heute ein modernes Ausbildungszentrum für NÖ Feuerwehrleute. Wie das ganze Bundesland hat sich auch der Bezirk Tulln seit dem Fall des Eisernen Vorhangs entwickelt. Die BEZIRKSBLÄTTER auf den...

  • 25.10.17
Lokales
Sind froh über die positive Entwicklung in der Stadt und im Bezirk: Vizebgm. Hubert Hauer, Bgm. Helga Rosenmayer und Stadt-Historiker Harald Winkler.

Bezirk Gmünd - der Weg nach oben

Gerade in der Grenzstadt Gmünd hat sich seit dem Fall des eisernen Vorhanges eine Menge getan. GMÜND. Wo 1989 noch Grünland war, steht heute der grenzüberschreitende Wirtschafspark Access. Wo man früher von Gmünd aus Richtung Tschechien nur einen Stacheldrahtzaun und bedrohliche Wachtürme erspähen konnte, führen heute unter anderem auch mehrere Fußgänger-Grenzübergänge ins Nachbarland Tschechien. Das Gmünder Krankenhaus versorgte vor 28 Jahren die lokale Bevölkerung mit allem, was man am Ende...

  • 24.10.17