Eiserner Vorhang

Beiträge zum Thema Eiserner Vorhang

In der der ehemaligen „Auskunftsstelle“ des Haupteingangstores des Flüchtlingslagers befindet sich seit 2019 „Haus der Gmünder Zeitgeschichte“. Das Flüchtlingslager in Gmünd war im Ersten Weltkrieg eines der größten Lager in der damaligen Österreich-Ungarischen Monarchie.

„Haus der Gmünder Zeitgeschichte“ seit Anfang Juni wieder geöffnet

GMÜND. Seit Anfang Juni 2020 steht das „Haus der Gmünder Zeitgeschichte“, das erst im vergangenen Jahr eröffnet wurde, wieder für Besucher offen. Bis Ende Oktober hat die ehemalige Auskunftsstelle täglich zwischen 10 und 16:30 Uhr für die Besucher offen, somit wurden für dieses Jahr die Öffnungszeiten wesentlich ausgeweitet. Das „Haus der Gmünder Zeitgeschichte“ präsentiert die Geschichte des Gmünder Flüchtlingslagers, eines der größten Lager in der Österreich-Ungarischen Monarchie, sowie...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Stadtrat Roman Frühberger, Ministerin Karoline Edtstadler und Bürgermeisterin Brigitte Ribisch bei der Gedenktafel anlässlich 30 Jahre Fall Eiserner Vorhang.
  2

Grenzgang
Ministerin Edtstadler in Corona-Zeiten zu Besuch in Laa

LAA. Karoline Edtstadler, Bundesministerin für EU und Verfassung im Bundeskanzleramt, machte für ein Arbeitstreffen Station in Laa an der Thaya. Dabei stand ein Besuch des Grenzüberganges Laa am Programm, wo die Ministerin begleitet von Bürgermeisterin Brigitte Ribisch und Stadtrat Roman Frühberger die dort stationierten Einsatzkräfte des österreichischen Bundesheeres und der Straßenmeisterei Laa sowie Polizeikommandant Johannes Petz von der Fremden- und Grenzpolizei Laa und...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Freude bei der ersten Begegnung mit den Nachbarn an der March war groß.
  2

Die March
Unser Fluss im Wandel der Zeit

BEZIRK GÄNSERNDORF. Die March stellt heute mit ihren Auen an der österreichisch-slowakischen Grenze, als einziger naturnaher Tieflandfluss in Österreich, eine der bedeutendsten Flusslandschaften Mitteleuropas dar. Auch sagt man der March seit Jahren einen ganz bestimmten Charakter nach: als Fuss, der immer wieder zerstört und zugleich auch immer wieder Neues schafft.  Älteste Landesgrenze ÖsterreichsInnerhalb des österreichisch-slowakische Abschnitts der March führt eine der ältesten...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
  5

Im Gedenken an den Eisernen Vorhang: "Seit 30 Jahren frei"

Podiumsgespräch zum Andenken der Eröffnung des Eisernen Vorhangs an der österreichisch-ungarischen Grenze im Jahre 1989 mit NR-Abg. Gaby Schwarz, ehem ORF-Redakteurin, Historiker, Journalist und Moderator Andreas Oplatka und László Nagy von der Stiftung Paneuropäisches Picknick 1989. KLOSTERNEUBURG (bs). „Herzlich willkommen, grüß Gott miteinand!“, Propst Bernhard Backovsky freute sich sichtlich, den Botschafter des Nachbarlandes Ungarn und an der Geschichte Interessierte im Augustinussaal,...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
Zettwing 2019
  3

ZUKUNFTSFORUM FREIWALD
Zettwing soll Ort der Erinnerung werden

LEOPOLDSCHLAG, ZETTWING (CZE). Nach dem Ende des Kalten Krieges vor 30 Jahren blieben in der bis zu zwei Kilometer breiten „Verbotenen Zone“ in Südböhmen an der Grenze zum Mühlviertel ein halbes Dutzend Kirchenruinen als einzige Zeugen der dem Erdboden gleichgemachten Ortschaften übrig. Durch tatkräftiges Engagement der ehemaligen deutschsprachigen Bewohner folgten gemeinsame tschechisch-deutsch-österreichische Wiederaufbau-Projekte vom Böhmerwald bis zum Freiwald - und zwar in...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Vor 30 Jahren fiel der Eiserne Vorhang.
  5

Vorhang auf für Oberösterreich
"Der Fall definierte Europa neu"

Für unsere Serie "Vorhang auf für Europa" haben wir uns bei Landesrat Markus Achleitner, Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger, Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Oberösterreich, und Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, nach ihren persönlichen Erinnerungen an diese Zeit erkundigt.  OBERÖSTERREICH (mef). "Der Fall des Eisernen Vorhangs ist, gemeinsam mit dem EU-Beitritt Österreichs, sicherlich die bedeutendste...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Vor 30 Jahren fiel der Eiserne Vorhang.

Vorhang auf für Oberösterreich
Arbeit, Tourismus und Exporte

Stacheldraht, Wachtürme und Alarmanlagen: Vor beinahe 30 Jahren, am 11. Dezember Jahr 1989, fiel als Resultat der Herbstrevolitionen der Eiserne Vorhang. Wie sich dieses Ereignis vor allem auf die Mühlviertler Wirtschaft auswirkt, weiß Markus Käferböck von der oberösterreichischen Wirtschaftsagentur Business Upper Austria. OBERÖSTERREICH, MÜHLVIERTEL. "Was die Entwicklung des Arbeitsmarktes betrifft, so stieg die Anzahl der Erwerbstätigen im Mühlviertel von 1991 bis 2017 von 64.720 auf...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Herbert Vytiska (Generalsekretär Verein zur Dokumentation der Zeitgeschichte), LR Martin Eichtinger, Bgm. Laa an der Thaya Brigitte Ribisch, Monika Arkai (Tochter ehem. Außenminister CZ Jiri Dienstbier), Edith Mock, Landtagspräsident Karl Wilfing, ehem. Premierminister CZ Jan Carnogursky, Vizebgm. Laa an der Thaya Georg Eigner

Geschichte
30 Jahre Eiserner Vorhang

LAA. Vor 30 Jahren schaute die Welt auf den Osten Österreichs: Zäune wurden durchtrennt und was noch Tage zuvor unvorstellbar war, wurde Realität. Die Grenzen waren offen und Menschen konnten sich frei bewegen.  Nun wurde eine Gedenktafel anlässlich 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs im Beisein von Herbert Vytiska (Generalsekretär Verein zur Dokumentation der Zeitgeschichte), Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeisterin Brigitte Ribisch, der Tochter des ehemaligen tschechischen Außenministers...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Wullowitz, 11. Dezember 1989: Landeshauptmann Josef Ratzenböck reicht dem südböhmischen Kreishauptmann Miroslav Šenkyř im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreter Karl Grünner nach der Grenzöffnung die Hand.
  3

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
Altlandeshauptmann Ratzenböck: "Es war ein Wunder"

Altlandeshauptmann Josef Ratzenböck durchschnitt am 11. Dezember 1989 gemeinsam mit dem südböhmischen Kreisvorsitzender Miroslav Šenkyř, Šenkyř am Grenzübergang Wullowitz den „Eisernen Vorhang“ zwischen Österreich und der Tschechoslowakei – "einer der schönsten Tage in meinem politischen Leben", erzählt der 90-jährige Ratzenböck im Beisein seiner Frau Anneliese im Interview mit BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler. BezirksRundschau: Wie haben Sie die Tage und Wochen vor dem Fall des...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Außenminister Alexander Schallenberg und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sowie weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gedenkveranstaltung besichtigen die Reste des einstigen Eisernen Vorhangs bei Cizov
  4

Gedenken an den Eisernen Vorhang
Hardegg: An der niederösterreichischen Grenze

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs: Gedenkveranstaltung an der niederösterreichisch-tschechischen Grenze. HARDEGG. Auf der Thaya-Brücke zwischen dem südmährischen Cizov und dem niederösterreichischen Hardegg fand aus Anlass des 30. Jahrestages der Beseitigung des Eisernen Vorhangs an der Grenze zwischen Österreich und der damaligen Tschechoslowakei eine Gedenkveranstaltung statt. Gemeinsam besuchten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, der tschechische Außenminister Tomáš Petříček,...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
  2

Listopad 1989 – November 2019 – Festakt an der Tourismusschule Retz
Svoboda a demokracy – Wir leben die Freiheit

In einem beeindruckenden Festakt feierten SchülerInnen, LehrerInnen und viele Gäste der Tourismusschule Retz den Fall des Eisernen Vorhang vor 30 Jahren. Direktorin Barbara Sablik-Baumgartner begrüßte die große Schar und betonte die Bedeutung der offenen Grenze für das Leben am Schul- und Wirtschaftsstandort Retz. Thomas Dammelhart, Mag.a Jarmilla Dolezalova und Dir. Reinhold Griebler schilderten in ergreifenden Worten die Beschränkungen, die das Leben am Eisernen Vorhang ihnen lange...

  • Hollabrunn
  • Martina Widhalm
Historiker Philipp Lesiak, Reporter Roland Adrowitzer, Moderator Reinhard Linke und Fotograf Bertl Schleich.

Zeitzeuge aus Deinzendorf
Herbert Schleich als Zeitzeuge

In St. Pölten fand das Zeitzeugen-Forum zum Thema „30 Jahre Fall des Eisernen Vorhanges“ mit dem Deinzendorfer Pressefotograf Herbert Schleich statt. DEINZENDORF. „Erlebte Geschichte“ moderiert von ORF Redakteur Reinhard Linke, mit den Diskutanten ORF Chefreporter Roland Adrowitzer, Kriegsfolgenforscher Philipp Lesiak aus Graz und Pressefotograf Herbert Schleich aus Deinzendorf. Die Geschichte wurde historisch und mit Erlebtem ausführlich beleuchtet. Fall des Eisernen Vorhanges hautnah...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Devinska Nova Ves Dárius Krajčír, Laf Wurm, Bgm. Josef Reiter, Kreishauptmann des Selbstverwaltungskreises Bratislava Mgr. Juraj Droba, NR Angela Baumgartner, Landesrat Martin Eichtinger, Bgm. Gernot Haupt, Österreichische Botschafterin S.E. Margit Bruck-Friedrich, Slowakischer Botschafter S.E. Peter Mišík
  2

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
Gedenkfeier an der Brücke der Freiheit

SCHLOSS HOF / DVINSKA NOVA VES. Der Selbstverwaltungskreis Bratislava lädt jährlich am 17. November (Slowakischer Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie) zu einer Gedenkfeier beim Denkmal für die Opfer des Eisernen Vorhangs auf der slowakischen Seite der Brücke der Freiheit zwischen Schloss Hof und Devínska Nová Ves. Anlässlich „30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs“ war auch die österreichische Bevölkerung eingeladen, an dieser Gedenkfeier teilzunehmen. Im Vorfeld des Festaktes...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Großes Interesse der zeitgeschichtlichen Fotoausstellung im Bildungscampus in Zellerndorf.

Lebendige Heimatkunde in Zellerndorf
Jessas, wia de Zeit vergeht

Jubiläumsausstellung zu vier Themen im Bildungscampus Zellerndorf. ZELLERNDORF (jm). Gleich vier runde Jubiläen nahmen Gemeinde und Bildungswerk zum Anlass, einige Jahrzehnte Ortsgeschichte in Form einer Fotoausstellung lebendig werden zu lassen: 30 Jahre offene Grenzen - 30 Jahre Demo gegen Atommüll in Zellerndorf - 40 Jahre Musikschule Zellerndorf - 90 Jahre Eröffnung des Strandbads Zellerndorf. Auch die Bacher-Runde (Johann Hawle), die Bücherei (Christina Scharinger) und der...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
  2

Verein gedenkt 30 Jahre Grenzöffnung Gmünd/Niederösterreich – Ceske Velenice/Tschechien

Vor 30 Jahren öffnete sich der „Eiserne Vorhang“ auch im Oberen Waldviertel, in der geteilten Grenzstadt Gmünd. GMÜND. Jahrzehntelang ging mitten durch die Stadt (Gmünd 1-Altstadt, Gmünd 2-Neustadt und früher Unter Wielands- Gmünd 3 jetzt Ceske Velenice) die österreich/tschechische Grenze mit Grenzbefestigungen. Es gab auch keine visafreie Grenzabfertigung. Ende des Jahres 1989 öffneten sich dann wie überall auch in Gmünd die Grenzen zum Osten, dem ehemaligen Ostblock und zur...

  • Gmünd
  • Simone Göls
Der ungarische Außenminister Guyla Horn (rechts)  und sein Österreichischer Amtskollege Alois Mock am 27. Juni 1989.
  2

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
"Trennung trübte Zusammenhalt nicht"

BEZIRK. Heuer jähren sich der Fall des Eisernen Vorhangs und der Abbau der Grenzbefestigung zwischen Österreich und Tschechien zum 30. Mal. Die Bezirksblätter haben Historiker befragt, wie sie das historische Ereignis im Jahr 1989 erlebten. Diese Woche im Gespräch: Philipp Lesiak vom Ludwig-Boltzmann Institut für Kriegsfolgeforschung. Grenzkontrollen, Planwirtschaft, keine freie Meinungsäußerung: Von den 50er-Jahren bis 1989 wagte niemand zu träumen, dass wenig später die Grenzen ohne...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Buchpräsentation: Walter Temmel, Árpád Bella, Wolfgang und Bertha Bachkönig, Andreas Lehner, Marianne Hackl, Fred Misik.

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs
Grenz-Buch im Grenz-Dorf Bildein vorgestellt

Den Fall des Eisernen Vorhangs an der ungarischen Grenze vor 30 Jahren dokumentiert Autor Wolfgang Bachkönig in einem neuen Buch, das er in der Mediathek in Bildein vorstellte. Dafür befragte er zahlreiche Zeitzeugen: Flüchtlinge aus der ehemaligen DDR, Helfer aus Österreich und Ungarn sowie Exekutivbeamte beider Länder. Bgm. Walter Temmel konnte zur Buchpräsentation zahlreiche Gäste begrüßen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Eduard Müller, Bundesminister für Finanzen, Universitätsprofessor Gerhard Mangott, Politikwissenschafter und Osteuropa-Experte, Ivana Cervenková, Botschafterin der Tschechischen Republik in Österreich, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller.

Diskussionsrunde
30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs "Quo vadis Europa"

Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs am 9. November 1989 wuchs Europa immer weiter zusammen. Insbesondere Tschechien und Oberösterreich wurden starke Handelspartner. Der damalige oberösterreichische Landeshauptmann Josef Ratzenböck durchschnitt zusammen mit Südböhmens Kreisvorsitzendem Miroslav Senkyr bei Wullowitz den Stacheldraht. OÖ./LINZ. Was der Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren für ganz Europa bedeutete, wie sich seither die Beziehungen zwischen Ost und West entwickelt haben und...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
  3

Wiener Staatsoper
Der neue Eiserne Vorhang

Bereits zum 22.Mal wird ein zeitgenössisches Kunstwerk für eine Saison den alten Eisernen Vorhang eines Nazikünstlers zudecken. Den kann man aus denkmalschützerischen Gründen nicht entfernen. Diesmal ist es "Das trojanische Pferd" der österreichischen Künstlerin Martha Jungwirth. Interpretationen aller Art möglich, aber es hat auch Bezug zu einem der Erfolgswerke der vergangenen Saison, zu Berlioz' Oper "Die Trojaner". Bei der feierlichen Enthüllung waren neben der Malerin (Mitte) Operndirektor...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Johannes Hörl, Generaldirektor der Großglockner Hochalpenstraßen AG und Petra Nocker-Schwarzenbacher Bundesspatenobfrau Tourismus.
  6

Kein touristischer Erfolg ohne Reisefreiheit

Die Konferenz Europäischer Regionen und Städte macht in Salzburg Europa als Friedensprojekt zum Thema. SALZBURG. Heute findet der letzte Tag der 15. Konferenz Europäischer Regionen und Städte in Salzburg statt. Drei Tage lang diskutierten Experten aus ganz Europa zum Thema „Europa und Frieden“ und in der Frage: „Europa und Frieden, wird das auch in Zukunft noch gelten?“ 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs Unbestritten sei, dass die Europäische Union ein Friedensprojekt sei, das seit...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
  2

30 Jahre Fall des Eisernen Vorhanges
Gedenkfeier beim Mahnmal in Guglwald

Ein Gedenken an die Opfer der Unterdrückung der Menschen- und Freiheitsrechte fand am "Mahnmal Eiserner Vorhang" statt. VORDERWEISSENBACH. Am 20. September fand zum Gedenken an den Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren eine Gedenkveranstaltung der katholischen farbentragenden Studentenverbände des oberösterreichischen Mittelschülerkartellverbands (OÖMKV) und des oberösterreichischen Cartellverbands (OÖCV) beim „Mahnmal Eiserner Vorhang“ in Vorderweißenbach/Guglwald statt. Auch der...

  • Rohrbach
  • Matthias Staudinger
Die Bürgermeister der vier Grenzgemeinden Leopoldschlag, Sandl, Windhaag und Rainbach stellten das Programm zum Projekt „30 Jahre Vereintes Europa“ vor. Von links: Hubert Koller, Leader-Managerin Conny Wernitznig, Alois Pils, Erich Traxler und Friedrich Stockinger.
  2

Samtene Revolution
Großes Interesse an der geschichtlichen Aufarbeitung der „Eisernen Grenze“

LEOPOLDSCHLAG. Kürzlich durfte der Verein „Mühlviertler Keramikwerkstätten Hafnerhaus“ mehr als 150 Besucher aus Österreich und dem benachbarten Tschechien bei der Auftaktveranstaltung „30 Jahre Vereintes Europa – Samtene Revolution“ im Gasthaus Pammer in Mardetschlag begrüßen. Diese Veranstaltung war der Startschuss für eine von der Leader-Region Mühlviertler Kernland geförderte Veranstaltungsreihe in den Grenzlandgemeinden Sandl, Rainbach, Windhaag und Leopoldschlag. Mit dem Thema wollen...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Eiserner Vorhang bei Maria Schnee.
  3

Veranstaltungsreihe
„Vereintes Europa – 30 Jahre Samtene Revolution“

LEOPOLDSCHLAG. Am Donnerstag, 12. September, 19 Uhr, wird die Ausstellung „Vereintes Europa – 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhanges“ im Sitzungssaal des Marktgemeindeamtes Leopoldschlag feierlich eröffnet. Die Ausstellung wurde von den Kuratoren Fritz Fellner und Kurt Cerwenka zusammengestellt und den Veranstaltern vom Heimathaus Freistadt zur Verfügung gestellt. „Interessierte Besucher können im Rahmen dieser Ausstellung in die Welt des ehemaligen Eisernen Vorhanges eintauchen und auf die...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Von links: David Hostinar, Bürgermeister Hubert Koller, Herbert Wiederstein, Ottokar Stetka.
  3

VEREINTES EUROPA
Als die Fußbälle in die Tschechoslowakei flogen

LEOPOLDSCHLAG. "Wer rastet, der rostet" – so lautet derzeit die Devise beim Verein Mühlviertler Keramikwerkstätte Hafnerhaus. Dort laufen die Vorbereitungsarbeiten für die – von der Leaderregion Mühlviertler Kernland geförderte – Veranstaltungsreihe „Vereintes Europa – 30 Jahre Samtene Revolution“ in den vier Grenzlandgemeinden Leopoldschlag, Rainbach, Sandl und Windhaag auf Hochtouren. Fleißig werden in Leopoldschlag Originaldokumente aus der Region gesammelt, die die Sonderausstellung des...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.