Alles zum Thema Eiserner Vorhang

Beiträge zum Thema Eiserner Vorhang

Lokales
Die Holztrift auf der Großen Erlauf in Purgstall.
5 Bilder

Die Spuren des Wandels im Bezirk Scheibbs

Quer durch den Bezirk Scheibbs hat sich seit dem Fall des Eisernen Vorhangs einiges verändert. BEZIRK SCHEIBBS. Wo 1989 noch Grünland war, steht heute der Wirtschaftspark Wolfpassing. Wo früher noch Holz getriftet wurde, stehen heute Kraftwerke. Wie das ganze Bundesland hat sich auch der Bezirk Scheibbs seit dem Fall des Eisernen Vorhangs entwickelt. Die Bezirksblätter begaben sich auf die Spuren der Veränderung. Holztrift auf der Großen Erlauf Lange ist es her: Bis ins 20. Jahrhundert wurde...

  • 23.10.17
  •  1
Lokales
Herbert Nowohradsky 2005 bei der Eröffnung der Brücke in Hohenau. Rechts im Bild LH-Stellvertreterin Karin Renner.
2 Bilder

Bezirk Gänserndorf: Der Weg in Europas Zentrum

BEZIRK GÄNSERNDORF. Wo 1989 noch Grünland war, steht heute die Kurklinik Bad Pirawarth, wo man bis 1989 nur ans andere Ufer schauen konnte, führen heute Brücken über die March. Wie das ganze Bundesland hat sich auch der Bezirk Gänserndorf seit dem Fall des Eisernen Vorhangs entwickelt. Shoppen in beide Richtungen Herbert Nowohradsky, damals Bürgermeister von Palterndorf-Dobermannsdorf, später zweiter Landtagspräsident, erinnert sich an die ersten sichtbaren Veränderungen: "Die Leute auf...

  • 23.10.17
Lokales
Früher Fabriksgelände, dann Einkaufszentrum, heute Shoppingtempel: Das City Center in Amstetten, als es noch das "SCA" war.

Das änderte sich seit dem Fall des Eisernen Vorhangs im Bezirk

Als an der Grenze der Eiserne Vorhang fiel, hatte dies auch starke Auswirkungen auf den Bezirk. BEZIRK AMSTETTEN. Wo 1989 noch Grünland war, steht heute der Wirtschaftspark Ybbstal. Wo früher eine nervenraubende Anreise notwendig war, ist man heute bequem und ohne umzusteigen mit dem Zug in einer Stunde und 25 Minuten am Flughafen in Wien. Wo vor 30 Jahren noch eine Fabrik stand, befindet sich heute mit dem City Center Amstetten das größte Einkaufszentrum des Mostviertels. Spuren der...

  • 23.10.17
Leute
"Positiv - insgesamt gesehen und wirtschaftlich auf jeden Fall. Die Kriminalstatistik ... na ja ... aber das ist auch nicht mehr so schlimm." (Erwin Preisl, Süßenbach)
6 Bilder

Umfrage

Umfrage Wie hat sich unser Bezirk seit dem Fall des Eisernen Vorganges entwickelt?

  • 22.10.17
Lokales
7 Bilder

18.Okt 2017 - vormittags in der Staatsoper

Es gab eine Feier heute, es wurde der 20.Eiserner-Vorhang-Ersatz präsentiert. Der Eiserne Vorhang wurde 1955 nach dem Wiederaufbau der kriegsgeschädigten Staatsoper übergeben. Man kam erst in den 90-er Jahren darauf, dass der Maler, der die Szene aus dem Mythos um Orpheus und Eurydike gestaltet hatte, ein Nazi und ein Lieblingskünstler Hitlers gewesen war.  Daher hat der damalige Direktor Ioan Holender mit dem Museum in Progress ab 1997 gemeinsam eine Kunstaktion initiiert, die bis heute...

  • 18.10.17
  •  5
Politik
Die Tschechoslowakei und Österreich beseitigen den Stacheldraht. Im Bild Außenminister Alois Mock und LH Siegfried Ludwig.

Start der Serie: Unser Niederösterreich blickt über die Grenzen

Niederösterreich nach 1989 – die große Bezirksblätter-Serie von Herbert Leschanz. Teil 1: Internationales Niederösterreich. NÖ. Es war eine andere Welt, damals im Jahr 1989. Und auch unser Niederösterreich war anders: Feldwege statt Nordautobahn, Gemeindekrankenhäuser statt Landesklinikenholding, Ackerbau statt Hochtechnologie-Forschung und Überflutungen statt 500 umgesetzten Hochwasserschutzbauten. Wir wollen Sie zehn Wochen lang auf eine Reise mitnehmen. Eine Reise, die uns vom Fall des...

  • 16.10.17
  •  2
Politik
"Es kann nicht sein, dass die Schlepper bestimmen, wer nach Europa kommt. Wir wollen selbst bestimmen wen wir herholen, wer Asyl braucht.", Wolfgang Sobotka im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich
10 Bilder

Wolfgang Sobotka: "Würde Grenzkontrollen am liebsten morgen wieder entfernen"

Die niederösterreichischen Spitzenkandidaten fürs Parlament im Gespräch. Diesmal: Innenminister Wolfgang Sobotka, ÖVP. Herr Minister, Sie fordern mehr Möglichkeiten zur Überwachung. Will man uns jetzt alle bespitzeln? Wir brauchen die Möglichkeit, so wie wir die Telefonie überwachen, auch Internet-Kommunikation abzuhören. Wir überwachen ja auch nicht jedes Handy. Aber wir wollen im Anlassfall, und nur bei Kriminellen, die verschlüsselte Kommunikation auch überwachen können. Warum ist das...

  • 11.10.17
  •  4
  •  1
Lokales
Im Bild (von links): Franz Zimmel, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Vizebürgermeister Hubert Hauer.

Eiserner Vorhang zum Aufhängen

Franz Zimmel, der ehemalige und langjährige Zollamtsleiter, überbrachte Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Vizebürgermeister Hubert Hauer einige Exemplare seines Buches „Grenzfälle“. Das Buch gibt es übrigens noch im heimischen Buchhandel zu erwerben. Als besonderes Geschenk gab es für die Stadtgemeinde Gmünd auch ein Originalstück des „Eisernen Vorhanges“ mit einer Zollplombierung. Dieses Andenken wurde aus Resten des Stacheldrahtes, welcher im Dezember 1989 entfernt wurde, angefertigt und...

  • 02.06.17
Lokales
Alois Mock besuchte das Zwiebelfest zweimal. Hier mit Altbürgermeister Manfred Fass und Bürgermeisterin Brigitte Ribisch.
4 Bilder

Laa trauert um Alois Mock

LAA. Sein Name ist untrennbar mit dem Fall des Eisernen Vorhangs verbunden. Er war es der Österreich in die Europäische Union führte. Alois Mock, Vizekanzler, Außenminister und ÖVP-Chef, verstarb nach langer schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren. Mr. Europa In seine Amtszeit als Außenminister (1987 bis 1995) fielen die großen Veränderungen des ausklingenden Jahrtausends für unser Land. 1989 war er es, der die Zäune des Eiseren Vorhangs durchschnitt. So auch in Laa an der Grenze zur...

  • 02.06.17
Lokales
5 Bilder

Wachturm aus Raabs übersiedelt in das Haus der Geschichte

Pröll: Ein beeindruckendes Stück niederösterreichischer Geschichte RAABS.Der Wachturm, der seit 2009 beim Lindenhof in Raabs stand, soll ab September 2017 den Besucherinnen und Besuchern des Museums Niederösterreich einen Eindruck von der Grenzsicherung des "Eisernen Vorhangs" vermitteln. Dazu wurde er von der Brückenmeisterei des Landes abgebaut und in das Depot der Landessammlungen Niederösterreich zu Restaurierungsarbeiten überstellt. „Der Wachturm wird mit Sicherheit ein Highlight im...

  • 09.12.16
  •  1
Lokales
Von links nach rechts: Bergrat Siegfried Pirklbauer mit  Lebensgefährtin, Obmann Stellvertreter der Bergbaufreunde Franz Tisch, Johann Divos, Robert Tkauz, Ludwig Laher, Bezirkshauptmann Georg Wojak, Bürgermeister Valentin David und Vizebürgermeisterin Anneliese Rusch.
2 Bilder

"60 Jahre Ungarnkrise" - Themenwege waren gut besucht

ST. PANTALEON. Der Verein St. Pantaleoner Bergbaufreunde lud am 4. Juni zu den "Themenwege an der Salzach" ein. Zahlreiche Besucher erschienen bei der Einweihungsfeier, die sich mit dem Thema "60 Jahre Eiserner Vorhang/Ungarnkrise" beschäftigte. Im Ortsteil Kirchberg in St. Pantaleon wurden in den 60ern Wohnblöcke gebaut, um ungarischen Flüchtlingen eine neue Heimat zu bieten. Die Menschen kamen aber nicht nur aus Ungarn, sondern auch aus der Türkei, Ex-Jugoslawien sowie aus Österreich. Heute,...

  • 07.06.16
Lokales
Die Bahnstation Niederkreuzstetten im Jahr 1978, der Balken wurde damals händisch heruntergekurbelt.
5 Bilder

Die 70er Jahre im innersten Weinviertel

Die 70er Jahre sind noch nicht lange Geschichte - aber doch war es damals eine ganz andere Welt als heute. Die aktuelle Ausstellung auf der Schallaburg beschäftigt sich mit diesem Jahrzehnt, und die Bezirksblätter erinnern sich ebenfalls an diese Zeit direkt in unserer näheren Umgebung. Befragt man die Menschen, erinnern sich spontan sehr viele Personen an die damalige Mode mit Glockenhosen, Plateau-Schuhen, Schmetterlingskrägen an den Herrenhemden und Miniröcke bei den Damen. Anderen fällt...

  • 24.03.16
  •  1
Freizeit

Nationalparkwandertag zum ehemaligen Eisernen Vorhang

Nationalparkwandertag zum ehemaligen Eisernen Vorhang Nationalfeiertag, Mittwoch, 26. Oktober, 10.00 Uhr Die diesjährige Nationalparkwanderung führt die Teilnehmer in den tschechischen Teil des Schutzgebietes. Treffpunkt ist die Thayabrücke in Hardegg. Auf zwei Routen geht´s hinauf nach Čížov, wo ein letztes Stück des Eisernen Vorhangs zu sehen ist. Ein Nationalpark-Ranger begleitet die Tour durch das ehemalige Sperrgebiet. Er informiert über die historischen Ereignisse, die hier ihre...

  • 04.02.16
Lokales
3 Bilder

Gedenkwanderung entlang der früheren Grenze

MÜHLVIERTEL. Mit 60 Interessierten wanderte Fritz Bertlwieser dort, wo früher die Dörfer Rosenau, Reiterschlag, Bernek und Oberuresch der zerstörten Pfarre Deutsch-Reichenau, Gemeinde Reiterschlag, mit über 2000 Einwohnern waren. Übrig waren nur die Überreste der gesprengten Pfarrkirche. Bertlwieser erzählte von den Vertreibungen, von denen auch sein Großvater mit Familie betroffen war. Die Gruppe sang das Böhmerwaldlied "Tief drinn im Böhmerwald..." und marschierte entlang des früheren...

  • 06.10.15
Lokales
2 Bilder

Hohenau plant ein Tourismuszentrum

HOHENAU. Mitten in der Ortschaft soll ein "Ökozentrum" als Informations- und Treffpunkt für Touristen entstehen. Entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs, des heutigen Grünen Bandes, sind mehrere grenzüberschreitende ökotouristische Projekte geplant, neben Hohenau sind auch Marchegg und das slowakische Devinska Nova Ves sowie Gemeinden im Waldviertel als Standorte im Gespräch. In die Pläne sind Vereine wie der Auring, die Gemeinden und der Weinviertel- sowie der Donautourismus eingebunden. Das...

  • 29.09.15
Lokales
2 Bilder

Die Ostöffnung - ein Wunder

Am Donnerstag, 11. Dezember 2014 fand in Windhaag bei Freistadt im Mehrzwecksaal eine interessante Gedenkveranstaltung zum Jahrestag „25 Jahre Fall des Eisernen Vorhanges“ statt. Nach einem Lokalaugenschein an einem jahrhundertelangen Brennpunkt des Zusammenschlusses, der Steinernen Brücke in Mairspindt, Gemeinde Windhaag, zu dem sich maßgebende Persönlichkeiten aus Tschechien und Österreich zusammengefunden hatten kam es im Mehrzwecksaal zu einer interessanten Diskussionsrunde zwischen...

  • 19.12.14
Lokales
aus Hevlin: Bgm. Anton Pichanic, Vbgm. Jiri Dohnal
aus Laa: Bgm. Brigitte Ribisch, Vbgm. Georg Eigner, Vbgm. Reinhart Neumayer.

Treffen anlässlich 25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs

2014 jährt sich der Fall des Eisernen Vorhangs zum 25. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums gab es auch in Laa mehrere Veranstaltungen wie die Open Air Ausstellung „Achtung Staatsgrenze - Pozor.statní hranice“ im Stadtzentrum und eine Sonderausstellung während der gesamten Saison im Südmährermuseum. In Laa an der Thaya wurde schließlich auch am 17. Dezember 1989 der Stacheldraht an der österreichisch-tschechischen Grenze durch die beiden damaligen Außenminister Dr. Alois Mock und Jiri Dienstbier...

  • 18.12.14
Lokales
Die ersten nicht-kommunistischen BürgermeisterInnen der angrenzeden Böhmerwaldgemeinde waren 1990 zu Besuch bei Landeshauptmann Josef Ratzenböck in Linz.
3 Bilder

Als die Grenze ihren Schrecken verlor

Der Niedergang des Eisernen Vorhangs vor 25 Jahren verlief ruhig. KOLLERSCHLAG. Ignaz Märzinger war 1989 am Gendarmerieposten in Sarleinsbach tätig. Er erinnert sich an den Fall des Eisernen Vorhangs noch gut: "Ich war im südlichen Teil des Bezirks tätig. Der Niedergang des Eisernen Vorhangs verlief aber ganz ruhig", erzählt er. "Dennoch dachte man an das Jahr 1968 (Prager Frühling, Anm.) und hoffte, dass nichts Schlimmeres mehr passiert." Der Fall des Eisernen Vorhangs war für die Gendarmen im...

  • 18.12.14
Wirtschaft
Vizebürgermeister Hainburg/D. Helmut Schmid, Gastgeberin Gansterer-Zaminer, Botschafter Dr. Helfried Carl, Tamara Listiakova - Neo-Hainburgin tätig beim Slowakischen Rundfunk, Martina Fasslabend und Dr. Maximilian Pammer Vizepräsident der österreich-slowakischen Gesellschaft und 1. Botschafter nach der Wende in SK. (vlnr.)

Großes Jubiläum in Hainburg an der Donau

25 Jahre Fall des "Eisernen Vorhangs" und 55 Jahre Stadträtin Michaela Gansterer-Zaminer. HAINBURG AN DER DONAU. Unter diesem Motto lud die Gastwirtin und VP-Stadträtin Michaela Gansterer-Zaminer zum Empfang in den Innenhof des "Goldenen Ankers" in Hainburg an der Donau. Eiserner Vorhang öffnete sich vor 25 Jahren So erinnerte sich der 1. Botschafter Österreichs in der Slowakei nach der Grenzöffnung, Maximilian Pammer, heute Vizepräsident der Österreichisch-Slowakischen Gesellschaft,...

  • 15.12.14
Lokales
6 Bilder

25 Jahre offene Grenzen

BAD LEONFELDEN (fog). Die Festakte gingen in Leopoldsschlag und Bad Leonfelden über die Bühne. Im LEO Bad Leonfelden gab es eine gemeinsame Regierungssitzung mit Kreishauptmann Jiri Zimola und Landeshauptmann Josef Pühringer. Im Anschluss besuchten sie die neue Ausstellung "Die Könige des Böhmerwaldes". Beim Grenzübergang Weigetschlag überreichten sechs Jugendliche aus beiden Ländern, die an zwei grenzüberschreitenden Tischlerprojekten beteiligt waren, selbsthergestellte Nussknacker. Zudem...

  • 12.12.14
Lokales
Zu großen Knäueln aufgerollter Stacheldraht. Der Eiserne Vorhang ist Geschichte.
6 Bilder

Geschichte erlebt: Der Vorhang fiel

133 Kilometer Stacheldraht grenzten den Bezirk von Tschechien ab. Autor Fritz Bertlwieser erinnert sich. BEZIRK ROHRBACH. Am 11. Dezember 1989 eilte der damalige Landeshauptmann Josef Ratzenböck an die Grenze in Wullowitz, um den Eisernen Vorhang symbolisch zu durchschneiden. Zum 25-jährigen Jubiläum gibt es am Donnerstag, 11. Dezember, 11.30 Uhr, einen Festakt in Leopoldschlag. Landeshauptmann Josef Pühringer und Ex-Landeshauptmann Josef Ratzenböck sowie Vertreter aus Tschechien nehmen daran...

  • 11.12.14
  •  1
Lokales
Der Raabser Bürgermeister Rudolf Mayer vor dem Wachturm im Lindenhof. Mayer selbst besuchte zur Wende-Zeit in Berlin.
2 Bilder

Vor 25 Jahren fiel der Eiserner Vorhang - eine Spurensuche

Der Eiserner Vorhang ist mehr als nur eine Geschichtsstunde. Experten und Zeitzeugen im Gespräch BEZIRK. 89 Todesopfer forderte der Eiserne Vorhang zwischen Tschechien und Österreich, entweder durch Schusswaffen, durch Ertrinken in den Grenzflüssen oder durch einen Stromschlag am Zaun. Im Dezember jährt sich der Abbau der Grenzbefestigung zwischen Österreich und Tschechien zum 25. Mal. Die Bezirksblätter haben sich auf Spurensuche begeben und Zeitzeugen sowie Experten befragt. Über 40...

  • 16.11.14
Lokales
LHStv. Franz Steindl mit Melinda Ciorba

Gedanken an den Fall des Eisenen Vorhangs

EISENSTADT. Der Verein Pannonica hat sich das Ziel gesetzt, anlässlich 25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs das Thema aufzubereiten und der jüngeren Generation zugänglich zu machen. Die Publikation Grenzabbau „25 Jahre im Zeichen der Freundschaft” beinhaltet Stellungnahmen bedeutender Persönlichkeiten, Bilddokumente, Beispiele für grenzüberschreitende Projekte, Zahlen, Fakten und Daten. Pannonierin aus Überzeugung Die Herausgeberin Melinda Ciorba kam selbst 1986 als Flüchtling aus...

  • 12.11.14
  •  2