25.12.2013, 18:21 Uhr

Erste CD von Laura Kamhuber - "Wie guat, dass i a Madl bin"

AMALIENDORF. Laura Kamhuber, bereits ein Fixstern in der Musikszene, hat nun dieser Tage ihre erste CD veröffentlicht und in einer sehr familiären Feier den Freunden, Wegbegleitern und Familienangehörigen vorgestellt. Dabei waren unter anderem Nationalrätin Martina Diesner-Wais, Vizebürgermeisterin Gertrude Wielander, die Texter Peter und Gaby Wessely und Trachtenlady Elfi Maisetschläger. Moderiert wurde der Event von Jürgen Zach, dem Cousin der kleinen Künstlerin.
Musikalisch unterstützt wurde Laura, die alle Titeln ihrer neuen CD zum Besten gab, von Marcel Bedernic und Nina Gartner, die mit ihr bei "Die Große Chance" waren und als Überraschungsgast trat Laurin Greiter (kennen sich vom Kiddy Contest) gemeinsam mit seinem Bruder Nick auf.
Eine Modenschau mit Gustostückerln aus Meisi Trachtenstuben, vorgeführt von Laura´s Bruder und einigen weiteren Familienmitgliedern, rundeten das Programm ab.
Eine sehr berührende Rede hielt auch Peter Wessely, der gemeinsam mit seiner Ehefrau für die Liedtexte von Laura verantwortlich ist. Er erzählte über ihr berufliches "Zusammenkommen" und welcher künstlerischer Stern da aus Amaliendorf kommt. Ihr sei eine große Zukunft sicher. Er berichtete auch über Platz 1 in Hitparaden in Österreich, Holland und Südtirol und dass sogar in Australien Lauras Lieder im Radio gespielt werden.

Lauras Debüt Album "Wie guat, dass i a Madl bin" ist ab sofort über ihre Homepage www.laurakamhuber.at oder ab 2. Jänner im Handel erhältlich.

Ihr Werdegang:
Musik war schon immer das ihre. Bereits im Alter von 3 Jahren singt sie im Seniorenheim ihrer Uroma "SchniSchnaSchnappi" und genießt schon damals den Applaus. Mit 10 Jahren sieht Laura erstmals den Kiddy Contest im Fernsehen und schon ein Jahr später ist sie selbst als Teilnehmerin mit dabei. Ab diesem Zeitpunkt nimmt sie regelmäßig Gesangsunterricht und tritt verstärkt auf. 2012 entdeckt sie ihre Liebe zur Volksmusik. Kurz darauf überzeugt sie auch bei der ORF-Sendung "Die große Chance" Juroren und Publikum und erreicht sogar das Halbfinale. Auch in Deutschland mischt sie 2013 bei "The Voice Kids" kräftig mit und schafft es bis zu den Battles.
Währenddessen formiert sich in der Heimat ein schlagkräftiges Team, das an das enorme Potential der kleinen Künstlerin glaubt: Uwe Altenried (Komponist) und Peter und Gaby Wessely (Texter) schreiben einen eigenen Titel für sie. Und beim renommierten Verlag "Tyrolis" erhält Laura ihren ersten Plattenvertrag.

Schon kurz darauf, im September 2013, war es soweit: Laura wird mit ihrem frechen Lied "Wer Ordnung hält" von Andy Borg in den Musikantenstadl eingeladen. Dort tritt sie an der Seite von Mega-Stars wie Andrea Berg oder Hansi Hinterseer auf und gewinnt die Herzen des Publikums im Sturm.
Als Abschluss dieses so ereignisreichen Jahres 2013 gibt es ein besonderes Highlight: Beim Silvesterstadl wird sie um den begehrten Stadl-Stern singen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.