09.01.2018, 15:06 Uhr

Kirchberg: Dieselspur durch technisches Gebrechen

KIRCHBERG. Eine Hoheneicherin fuhr mit ihrem PKW von Ullrichs kommend in Richtung Kirchberg am Walde, als ein Defekt an der Dieselleitung des Fahrzeuges auftrat. Das Fahrzeug konnte nochmals gestartet und ca. 30 Meter weiter bewegt werden, dabei wurde die Fahrbahn durch austretenden Dieseltreibstoff verunreinigt. Der Dieseltreibstoff wurde anschließend durch die FF Kirchberg am Walde beseitigt. Während der Reinigungsarbeiten war die L68 wechselseitig befahrbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.