02.01.2018, 13:45 Uhr

Skiunfall in Harmanschlag

(Foto: Auer)
HARMANSCHLAG. Ein 13-jähriger Schüler fuhr auf der sogenannten „Schwingerlpiste“ in Harmanschlag die Schipiste hinunter. Dabei sprang er über eine Geländekuppe, wobei er den Bodenkontakt verlor, zu Sturz kam und sich eine Verletzung am linken Unterschenkel zuzog. Anschließend wurde er vom Liftpersonal mit dem Akia zu Tal gebracht, wo er vom Gemeindearzt Dr. Mörzinger erstversorgt und mit der Rettung Weitra in das Landesklinikum Waldviertel Zwettl eingeliefert wurde. Der Bursch war alleine auf der Piste und Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.