29.08.2016, 09:13 Uhr

Waldviertelbahn: Mit dem Zug zum Gulaschgenuss

Wann? 04.09.2016 10:30 Uhr

Wo? Bahnhof, Gmünd AT
Gmünd: Bahnhof | GMÜND/ LITSCHAU. Am 4. September ist der allseits beliebte „Gulaschzug“ wieder auf der Waldviertelbahn unterwegs. „Die Fahrt mit Dampflokomotive inklusive historischer Garnitur durch den herbstlichen Nordwald nach Litschau, wo ein uriges Kesselgulasch über offenem Feuer zubereitet wird, hat bereits Tradition. Der Event erfreut sich Jahr für Jahr größter Beliebtheit und ist bei vielen als Fixpunkt im Kalender reserviert. Die Waldviertelbahn bietet ein abwechslungsreiches Sommerprogramm mit zahlreichen Nostalgie- und Themenfahrten – diese haben sie in der Vergangenheit zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Region gemacht. Unsere Schmalspurbahn begeistert Jung und Alt mit ihren umfangreichen Aktivitäten und setzt damit ganz wesentliche Impulse für den Tourismus im Waldviertel“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Der „Gulaschzug“ startet am späten Vormittag sein Programm. „Wir fahren um 10:50 Uhr in Gmünd los und erreichen Litschau um 11:45 Uhr. Dort erwartet unsere Gäste bereits das berühmte Kesselgulasch. Je nachdem, wie lange man sich dort aufhalten möchte, gibt es um 13:30 Uhr und um 14:25 Uhr zwei Möglichkeiten zur Rückreise“, erläutert NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl den Ablauf der beliebten Themenfahrt.

Als touristische Attraktion steht die historische Schmalspurbahn von Anfang Mai bis Ende Oktober zur Verfügung. Bei ihren Fahrgästen punktet sie mit vielfältigen Themen- und Nostalgiefahrten. Mit Rückkehr der generalsanierten Dampflokomotive Mh.4, konnte das bereits umfangreiche Nostalgieangebot weiter ausgebaut werden. Die insgesamt 19 verschiedenen Themenfahrten, die in der heurigen Saison angeboten werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Noch bis Anfang September fährt die Waldviertelbahn sowohl in Richtung Groß Gerungs als auch nach Litschau täglich und bietet sich ganz besonders als Ferienattraktion für Familien an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.