Klepeisz: "Ich möchte mein Spiel auf ein höheres Niveau bringen"

Der Güssinger Thomas Klepeisz spielt in der 1. deutschen Basketball-Bundesliga.
  • Der Güssinger Thomas Klepeisz spielt in der 1. deutschen Basketball-Bundesliga.
  • Foto: Braunschweig Löwen
  • hochgeladen von David Marousek

Bezirksblätter: Thomas, wie hast du dich in Braunschweig eingewöhnt?

Thomas Klepeisz: "Ich denke, ich hab mich schon sehr gut eingelebt. Dadurch, dass meine Freundin Verena im September noch zu mir nach Braunschweig gekommen ist und mich großartig unterstützt hat, ist mir vieles leichter gefallen. Sie hat die Wohnung richtig schön eingerichtet und gemütlich gemacht. Zu zweit war vieles einfacher und schöner!"

BB: Wie groß ist der Sprung vom österreichischen Top-Team Knights nach Deutschland?

Klepeisz: "Der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften, Güssing Knights 2014/15 oder 2015/16 und meiner jetzigen Mannschaft ist vom Niveau her nicht so extrem. Das wäre auf jeden Fall ein interessantes Duell geworden.
Aber wir haben mit den Knights die österreichische Liga dominiert und mehr oder weniger auf einem eigenen Level gespielt während ich heuer in Deutschland mit meiner Mannschaft gegen den Abstieg kämpfen musst. Das heißt, dass die deutsche Liga sicherlich zu den Top-Ligen Europas zählt und das schon ein ordentlicher Sprung ist. Auch aufgrund der langen Pause, weil unsere Saison ja schon im April beendet wurde und ich mich dann mit dem Nationalteam verletzt habe, fiel es mir sehr schwer mich an das hohe athletische Niveau und an die Intensität anzupassen.
Ich denke, dass es mittlerweile aber besser wird und ich mich langsam in der Liga zu Recht finde."

BB: Welche Ziele hast du persönlich in deiner ersten Saison?

Klepeisz: "Ich möchte so viel wie möglich dazulernen, von den intensiven Duellen gegen starke Gegner und Topmannschaften profitieren und mein Spiel so auf ein höheres Level bringen."

BB: Was wünscht du dir für das neue Sportjahr?

Klepeisz: "Das Sportjahr 2016 war für mich alles andere als gut. Anstatt ein 3. Mal um die Meisterschaft zu spielen wurde uns die Lizenz entzogen, anstatt um die EM-Quali mitzuspielen, hab ich mich verletzt und dadurch auch den Saisonstart in meiner ersten richtigen Profisaison verpasst. Aber ich denke, dass man als Profibasketballer auch aus solchen Situationen ungemein viel lernen kann und ich im letzten Jahr auch mal einige negative Seiten vom Basketball kennengelernt habe.
Deshalb wünsch ich mir ein neues Sportjahr, ohne Verletzungen, in dem ich viele neue Erfahrungen machen und mich als Basketballer verbessern kann."

Autor:

David Marousek aus Jennersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.