Bunt, schrill, lustig
Beste Laune beim „Weiberball“ in Absam

Charleston Girls
9Bilder

Der legendäre Weiberball hatte es auch heuer wieder in sich.

ABSAM (mk). Misstrauische Blicke empfingen am Samstag den Reporter der „Bezirksblätter“, als er den "Weiberball" beim Kirchenwirt in Absam betrat. Auf die Frage, warum Männer erst nach Mitternacht den Weiberball betreten dürfen, lautete die Antwort: "Weil das der Weiberball ist." Grund genug, um als Frau die männerlosen Stunden ausgelassen zu feiern. Zum 16. Mal wurde der Ball veranstaltet, der wie auch dieses Jahr wieder Spenden für den Verein Arche Herzensbrücke einbrachte. Für einen vollen Erfolg des diesjährigen Balles sorgten zum wiederholten Male das Ballkomitee bestehend aus Birgit, Patrizia, Barbara, Renate, Daniela, Petra und vielen anderen freiwilligen HelferInnen.

Super Stimmung

Sehr viele Gruppen kamen mit kreativen Verkleidungen und sorgten für lustige Showeinlagen. Die Frauen hatten viel Spaß und amüsierten sich bis in die frühen Morgenstunden. Das Highlight des Abends war der Auftritt der Absamer Matschgerer um Mitternacht. Für Unterhaltung und gute Stimmung sorgte auch die Band „Just for Fun“. Zirka 500 Besucher rockten die Bude.
Von der ausgelassenen Stimmung der tanzfreudigen Damen aller Altersgruppen überzeugten sich nach Mitternacht dann auch die Männer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen