SOS Kinderdorf
Wohngemeinschaft TIPI feierlich eröffnet

v.l.n.r. Arno Guggenbichler, Gabriele Fischer, Wolfram Brugger und Wolfgang Katsch in einem WG-Zimmer.
3Bilder
  • v.l.n.r. Arno Guggenbichler, Gabriele Fischer, Wolfram Brugger und Wolfgang Katsch in einem WG-Zimmer.
  • Foto: Michael Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

ABSAM. Vor zwei Monaten öffnete das TIPI seine Pforten für die Kinder und ihre BetreuerInnen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wurde es am vergangenen Freitag offiziell. Unter Beisein von Landesrätin Gabriele Fischer und dem Bgm. von Absam Arno Guggenbichler wurde die Eröffnung der sozialpädagogischen Wohngemeinschaft TIPI vom SOS-Kinderdorf in Absam zelebriert. Insgesamt finden acht Kinder aus schwierigen Familiensituationen dort ein Zuhause. Das dahinterstehende pädagogische Konzept ist in Tirol einzigartig. „Mit der SOS-Kinderdorf-WG TIPI ist das Angebot des Landes Tirol für Kinder aus schwierigen Familiensituationen um eine Einrichtung reicher. Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, denn dieses Projekt ist nicht selbstverständlich", freut sich LR Gabriele Fischer. Grund zur Freude hatte auch der Absamer Bgm. Arno Guggenbichler. Er begann seine Grußworte mit dem Satz: „Ich glaube, für uns alle ist das heute ein Freudentag. Denn wenn man so eine Einrichtung eröffnen darf, dann tut das einfach gut." Erfreut über die neue Einrichtung zeigte sich auch der SOS-Kinderdorf-Leiter Wolfram Brugger. „Es ist großartig, was wir hier gemeinsam in kurzer Zeit geschaffen haben. Einen Ort, wo junge Menschen mit einem schweren Rucksack im Gepäck durch viel persönliche Zuwendung und intensive professionelle Betreuung Erlebtes verarbeiten und damit die Last des Rucksacks verringern können", so Brugger. Im Anschluss hatten die Besucher noch die Möglichkeit, sich die Zimmer anzusehen und sich ein Bild von der Lebensumgebung der Kinder zu machen.

Neues Konzept

Seit Mitte Jänner leben in der modernen Einrichtung fünf Kinder. Die Wohngemeinschaft soll den jungen Bewohnern langfristige Beziehungen, Stabilität und Geborgenheit bieten. Der SOS-Kinderdorf-Leiter Wolfgang Katsch betonte: „Es ist ein neues pädagogisches Konzept, das erste seiner Art für Kinder in Tirol."

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen