Kurz mehrfacher Tiroler Meister
Tolle Erfolge für Luis Kurz bei den Tiroler Hallenmeisterschaften im Schwimmen.

Die Medaillengewinner Luis Kurz, Simon Bucher und Benjamin Hasanovic.
3Bilder
  • Die Medaillengewinner Luis Kurz, Simon Bucher und Benjamin Hasanovic.
  • Foto: Kurz
  • hochgeladen von Georg Hubmann

Bei den kürzlich ausgetragenen Tiroler Meisterschaften im Schwimmen hatte Luis Kurz aus Hall einmal mehr die Nase vorne. Die Titelkämpfe wurden diesmal im Hallenbad Höttinger Au ausgetragen und für Topschwimmer Luis gab es ein wahrliches Monsterprogramm zu bewältigen: Er hatte nicht weniger als 10 Starts mit insgesamt 3.100 m Wettkampfmetern im Wasser zu absolvieren. Im Rahmen der Meisterschaften schwamm der Haller 7mal persönliche Bestzeit und siegte souverän über 200m Lagen, 200m Schmetterling, 200m Freistil und 400m Freistil als Altersklassenjüngster in der Juniorenklasse. Das absolute Highlight war aber sein Sieg in der allgemeinen Klasse über 1.500m Freistil, wo Kurz als mit Abstand Jüngster Teilnehmer sensationell zu Gold schwamm. Zusätzlich konnte er sich in dieser Klasse noch über vier zweite und einen dritten Platz freuen.

Trainieren, trainieren, trainieren

„Alles in allem ein durchaus gelungenes Wochenende“, blickt Luis Kurz zufrieden auf sein Monsterprogramm zurück. Doch Ausruhen spielts für den Haller Jungstar auch nach den Wettkämpfen nicht, die nächsten Ziele sind bereits gesteckt: „Jetzt wird wieder hart trainiert, denn bereits Mitte April gehts nach Sursee in der Schweiz“, so Kurz. Der Haller Topschwimmer wird dort zusammen mit der österreichischen Auswahl an einem hochkarätig besetzten internationalen Meeting teilnehmen und möchte natürlich erfolgreich sein Land vertreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen