UHC Alligator Rum ist Tiroler Landesmeister 2012

5Bilder

Beim Finale der Tiroler Landesmeisterschaft im Floorball kam es am 21. April in der HS Reith i.A. zum großen Showdown. Im Playoff standen sich die drei besten Teams des Grunddurchgangs gegenüber. Das "Bezirksblätter-Team" UHC Alligator Rum hatte heuer den Grunddurchgang souverän und ohne Niederlage dominiert. Trotzdem war im Playoff alles offen und sowohl der Titelverteidiger LLC Kramsach als auch die Wild Boys Innsbruck konnten noch mit Siegen den Titel selbst nach Hause holen. Einige Rechenspiele wurden da im Vorfeld schon angestellt.

Im ersten Spiel der Rumer Alligatoren gegen die Wild Boys Innsbruck wurden es gleich spannend. Beide Teams spielten vorsichtig und mit starker Defensive, um nur nicht in Rückstand zu geraten. Erst in der 8. Minute konnten die Rumer endlich einmal anschreiben, taten sich aber in Folge weiter schwer, den Vorsprung auszubauen. Nach der Halbzeit erhöhte Rum den Druck und konnte schließlich sogar auf 4:0 davonziehen. Letztlich wurde es ein klarer 5:2-Erfolg für Rum.

Würden die Kramsacher jetzt ihr Spiel gegen Innsbruck verlieren, wäre der Titel für Rum bereits sicher. Aber Kramsach spielte vor Heimpublikum groß auf und ließ den Innsbruckern keinen Funken einer Chance. Mit 6:0 wurden die Wild Boys richtig vorgeführt und Rum war gewarnt. Jetzt musste die direkte Begegnung zwischen Alligator Rum und Kramsach entscheiden, wer von den beiden Meister wird, wobei Rum bereits ein Unentschieden genügen würde.

Die Stimmung in der Reither Halle war am Höhepunkt, die vielen Kramsacher Anhänger wollten ihr Team siegen sehen. Doch Rum machte bereits in der zweiten Minute ein Tor (Hisch) und damit standen die Kramsacher noch mehr unter Druck. Rum spielte sehr clever und Spielmacher Rolof Hermfelt konnte von Kramsach einfach nicht unter Kontrolle gebracht werden. Mit einem Rumer Doppelschlag in der 7. Minute (Hermfelt, Zembacher) schien es bereits so etwas wie eine Vorentscheidung zu geben. Der Halbzeitstand von 3:1 für Alligator Rum war zwar beruhigend, aber noch lange keine endgültige Entscheidung, denn im Hockey ändert sich ein Spiel oft sehr schnell. Nach der Pause gelang aber wieder den Rumern ein rascher Treffer (Hisch) und die Probleme für die Kramsacher wurden damit immer größer. Ihre vielen druckvollen Angriffe fanden nie den Weg ins Tor der Rumer, im Gegenteil Rum zog sich sehr in die Defensive zurück, hatte in manchen Situationen auch Glück und zog ein gefährliches Konterspiel auf. Auch die zweite Hälfte ging letztlich mit 3:1 an Rum. Der UHC Alligator Rum sicherte sich mit dem Gesamtscore von 6:2 im Finale eindrucksvoll den Tiroler Landesmeistertitel, völlig verdient vor dem Vorjahressieger LLC Kramsach und dem UHC Wild Boys Innsbruck.

Auch der Titel "Topscorer der Liga" ging an die Alligatoren aus Rum: Stefan Widmann konnte sich vor seinem Teamkollegen Rolof Hermfelt bereits zum zweiten Mal diese Trophäe sichern.

Wo: Hauptschule, Sonnbichl 11, 6235 Reith im Alpbachtal auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen