„Betriebshilfe“ gegen Notlage

Erste Hilfe für Betriebe: Martha Schultz, Obfrau des Vereins „Betriebshilfe Tirol“ und LRin Patrizia Zoller-Frischauf (li.)
  • Erste Hilfe für Betriebe: Martha Schultz, Obfrau des Vereins „Betriebshilfe Tirol“ und LRin Patrizia Zoller-Frischauf (li.)
  • hochgeladen von Sieghard Krabichler

Rasche, unbürokratische Hilfe für Kleinstunternehmen und Einpersonenunternehmen ist die Kernaufgabe des 2005 gegründeten Vereins „Betriebshilfe“. Krankheit, Unfall oder Mutterschutz bedeuten für diese Unternehmen meist enorme Schwierigkeiten. Wenn plötzlich niemand mehr da ist, der den Betrieb in der Zwischenzeit weiterführt, dann ist dies sogar existenzbedrohend. „Diese Initiative hat sich seither bestens bewährt. Insgesamt wurde rund 600 Unternehmerinnen und Unternehmern schnell und effektiv geholfen. Ihnen wurden Arbeitskräfte zur Verfügung gestellt und mehr als 200.000 Arbeitsstunden finanziert“, erläutert die Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich, Martha Schultz, die seit Ende 2008 als Obfrau an der Spitze des Vereins „Betriebshilfe“ steht.

Seit Ende 2009 kann der Verein auf die wertvolle Unterstützung des Landes Tirol bauen: Oft reicht die maximale Bezugsdauer von 70 Arbeitstagen nicht aus. Dem Verein „Betriebshilfe Tirol“ stehen nun 40.000 Euro aus Landesmitteln zur Verfügung. Ich bin froh, dass auch das Land Tirol einen Beitrag dazu leisten kann“, meint Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, die nicht nur maßgeblich an der Gründung der „Betriebshilfe“ beteiligt war, sondern bis Ende 2008 als Obfrau an der Spitze des Vereins stand.

Näheres unter: http://portal.wko.at/wk/startseite_dst.wk?dstid=7270

Autor:

Sieghard Krabichler aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.