27.09.2014, 00:35 Uhr

Glück im Unglück - Spektakulärer Unfall stellte sich schlußendlich als Übung heraus

Ein PKW, ein Traktor und ein Mofa verkeilten sich ineinander und deren Lenker wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Da der Traktor Gefahrengut (Alkohol) in einem Plastikbehälter transportierte, welcher bei dem Zusammenprall beschädigt wurde, mussten die Einsatzkräfte mit größter Vorsicht zur Sache gehen, da Explosionsgefahr bestand. Am PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, der Lenker wurde bei dem Zusammenstoß im Auto eingeklemmt und musste aus dem Wrack geschnitten werden. Die Mofalenkerin wurde auf die Traktormotorhaube geschleudert, wo sie mit einem offenem Unterschenkelbruch und weiteren Verletzungen unbestimmten Grades liegen blieb. Der Traktorlenker erlitt eine blutige Kopfwunde und ein Schleudertrauma, auch als Peitschenschlagsyndrom bekannt. Der rasche Einsatz der herbeigerufenen Helfer des österr. Rotes Kreuzes Hall i.T. und der Florianijünger der FF Rum und deren hervorragende Zusammenarbeit verlief vorbildlich. Zum Glück handelte es sich " nur " um eine Übung, bei der eine gestellte Aufgabe von den Einsatzkräften bravourös bewältigt wurde.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.