12.12.2017, 14:30 Uhr

Haller Neujahrsentschuldigungskarte für neuen Bischof

Hauptmann Reinhard Spötl (li.) und Leutnant Hansjörg Posch überreichten Bischof Hermann Glettler die Neujahrsentschuldigungskarte Hall und Umgebung 2018 (Foto: Diözese Innsbruck)
HALL. Als “Einstandsgeschenk” überreichte eine Abordnung der Haller Partisanergarde Bischof Hermann Glettler eine von ihr gespendete Neujahrsentschuldigungskarte 2018 für Hall, Mils, Absam und Thaur – mit Bezug auf das Jahr der Bischofsweihe die Nr. 17.
Als Motiv hat bekanntlich der Haller Künstler Manuel Schmid den unvergessenen Jugendseelsorger Josef Lambichler inmitten von Kindern gewählt, da der Lambichler-Sozialfonds der Marianischen Männerkongregation ab heuer diesen alten Brauch wiederbelebt.
Der Bischof zeigte sich begeistert von dieser Aktion, deren Reinerlös (100 Euro pro Karte) je zur Hälfte an die örtlichen Vinzenzvereine und den Sozialfonds Concordia für Jugendliche in Bulgarien, Rumänien und Moldawien geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.