21.10.2014, 12:19 Uhr

FC Wacker: Michael Streiter räumt das Feld!

Michael Streiter verlässt nach der gestrigen 0:2-Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Hartberg den Verein.

Florian Klausner übernimmt interimistisch

Der FC Wacker Innsbruck und Trainer Michael Streiter haben sich einvernehmlich getrennt. Dies wurde soeben in einer Pressekonferenz bekanntgegeben.
Hier ist die offizielle Stellungnahme des Vereins:


Der Vorstand des FC Wacker Innsbruck und Michael Streiter haben unmittelbar nach der gestrigen Niederlage die aktuelle sportliche Situation des FC Wacker Innsbruck analysiert. Die Niederlagen der letzten Runden aber auch die sportliche Entwicklung der Mannschaft waren letztlich ausschlaggebend, dass man sich zu einer einvernehmlichen Trennung verständigen konnte.

„Nach dem sehr langen Gespräch gestern Abend sind wir alle gemeinsam zu der Entscheidung gekommen, dass eine Trennung sinnvoll ist, gerade in dieser jetzt sehr kritischen Phase“, führt Präsident Ing. Josef Gunsch aus.

Florian Klausner, Sportdirektor des FC Wacker Innsbruck, wird ab sofort interimistisch die Leitung des Trainings übernehmen. Der FC Wacker Innsbruck wird gleichzeitig den Trainermarkt sondieren und ohne Zeitdruck entsprechende Entscheidungen treffen.

Florian Klausner hat die volle Unterstützung des Vorstands und hat außerdem schon bewiesen, dass er in dieser Funktion erfolgreich arbeiten kann.

Präsident Ing. Josef Gunsch weiter zum Trainerwechsel: „Es tut uns sehr leid, dass wir den erhofften Erfolg nicht gemeinsam erreichen konnten und ich möchte mich an dieser Stelle bei Michael Streiter für seinen Einsatz, sein Bemühen rund um den FC Wacker Innsbruck und auch für sein Verständnis, im Sinne des FC Wacker Innsbruck den Weg an der Spitze des Trainerteams freizumachen, bedanken.“
0
1 Kommentarausblenden
7
Patrick Pöll aus Innsbruck | 21.10.2014 | 17:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.