Klagenfurt gegen Villach mit Spielern aus ganz Kärnten

Walter Polzer ist seit 2008 Präsident des Kärntner Bowling Verbandes
  • Walter Polzer ist seit 2008 Präsident des Kärntner Bowling Verbandes
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Erich Hober

KLAGENFURT. Den Bowling Sport auf Vereinseben würde man eher mit den USA in Verbindung bringen. Dass es auch in Kärnten Vereine gibt, wissen wahrscheinlich nur Insider. "Das wollen wir ändern", sagt Walter Polzer, Präsident des Landesverbandes Kärnten - Sportbowling.
Seit 2008 ist er Präsident. Seit damals gibt es auch den Verband. "Die ersten Schritte dieser Sportart gehen aber auf 2006 zurück. Damals haben sich, nach der Eröffnung der Bowling Arena in der Cine City Klagenfurt Interessierte gefunden, die Bowling ausüben wollten", berichtet Polzer.
Die Gründung des ersten Vereines geht auf den April 2007 zurück. Die Bowling Bulls erblickten das Licht der Sportwelt. Durch Hobbyturniere wurden weitere Mitglieder gefunden. Durch eine Teilung entstanden drei weitere Clubs: Kärntner Bowling Sportverein, Pin Killers und Strike Riders - ebenso die erwähnte Gründung des Landesverbandes. Mittlerweile gibt es in Villach auch einen Verein, die V-Bowlers.

Struktur vorerst begrenzt

Gespielt wird derzeit in der Cine City in Klagenfurt und in Villach. "Leider haben wir in Kärnten derzeit nicht mehr Bahnen zur Verfügung. Dennoch üben 72 Aktive diesen Sport aus. Die Vereine sind zwar in Klagenfurt bzw. Villach angesiedelt, aber die Spieler kommen eigentlich aus allen Teilen Kärntens", berichtet Polzer, der in Zukunft vermehrt Jugendliche für diesen Sport begeistern will. Aber: "Es ist nicht einfach. Bowling muss man erst einmal versucht haben, um sich von der Faszination mitreißen zu lassen."
Dass der Kärntner Verband talentierte junge Spieler hat, haben Maximilian Scherling (Pin Killers), Florian Felsberger (Bowling Bulls), Florian Habich (Pin Killers) und Julia Habich (Strike Riders) bewiesen. "Sie alle sammelten bereits Erfahrungen im Nationalteam", so Polzer. Im Bowling müssen Spieler jährlich zu Sichtungsterminen, um den Sprung ins Nationalteam zu schaffen. "Wir wollen in Zukunft zwei, drei Turniere organisieren, um mehr Jugend für unseren Sport begeistern zu können", sagt Polzer.

Kopfsache


Bowling ist laut Polzer "Kopfsache": "Es ist ein genaues Spiel. Vieles hängt auch vom Training und der jeweiligen Ölung der Bahn, die überall verschieden ist, ab. Deshalb ist keine Bahn in Österreich gleich." Am Bowling Sport teilhaben können KInder ab dem 9. Lebensjahr. Nach oben hin gibt es keine Grenze. "In Wien gibt's Sportler, die mit 80 Jahren noch dabei sind", schildert der Präsident.
Zum Saisonauftakt findet am 17. und 18. August in der Cine City die Sportunion Bundesmeisterschaft statt. Am 1. September folgt der Städtevergleichskampf zwischen Klagenfurt und Villach (ebenfalls Cine City).

Autor:

Erich Hober aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.