Die "Stadtmenschen" kommen in den 17. Bezirk

Unkompliziert weiterhelfen: Eva Bertalan, Leiterin des Zentrums, im Gespräch mit den "Stadtmenschen".
2Bilder
  • Unkompliziert weiterhelfen: Eva Bertalan, Leiterin des Zentrums, im Gespräch mit den "Stadtmenschen".
  • Foto: Wiener Hilfswerk
  • hochgeladen von Anja Gaugl

HERNALS. Sie helfen unbürokratisch und schnell weiter, sozusagen als Wegweiser durch die oft verwirrende Welt der Magistrate, Förderungen und Angebote: Das Projekt "Stadtmenschen" ist jetzt auch in Hernals gestartet. Damit wurde der fünfte Standort des Freiwilligenprojektes, das jetzt seit genau zwei Jahren läuft, eröffnet. Begonnen hat alles in der Brigittenau.

Mittlerweile engagieren sich wienweit bereits 62 Personen zwischen 21 und 62 Jahren mit unterschiedlichen beruflichen Backgrounds als "Stadtmenschen". Von Studierenden über Senioren, Juristen und Sozialarbeiter bis zu Mitarbeitern der Stadt Wien ist alles dabei. Träger des Projektes ist die "Social City Wien", eine Plattform für gesellschaftliche Innovation. Eva Bertalan, Leiterin des Zentrums, freut sich über das neue Angebot: "Wir bekommen sowieso viele informelle Anfragen zu den unterschiedlichsten Dingen und eine unserer Aufgaben ist die Information. Daher passt das Projekt sehr gut zu uns." Auch dass es Freiwillige sind, die helfen, stößt bei Bertalan auf Begeisterung: "Hier ermächtigt man Nachbarn dazu, andere zu unterstützen."

Potpourri aus Fragen

Ab sofort finden jeden Donnerstag von 15 bis 16 Uhr im Nachbarschaftszentrum 17 in der Hernalser Hauptstraße 53 Beratungen statt. Anmelden muss man sich dafür nicht. Die Hilfestellung ist außerdem kostenlos. Mindestens ein "Stadtmensch" ist dann vor Ort, manchmal werden es auch zwei sein.

Die "Stadtmenschen" beraten anonym und geben einen Überblick über soziale Angebote und Förderungen, helfen beim Ausfüllen von Formularen und leiten ihre Klienten zielgerichtet an die relevanten Institutionen weiter. "Schon jetzt werden wir oft gefragt, wer der Ansprechpartner für bauliche Angelegenheiten in der Stadt ist oder wie man ein Formular richtig ausfüllt", gibt Bertalan einige Beispiele für Fragen, die die Hernalser bewegen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Zentrumsbesucher mit Fragen zu folgenden Bereichen: Wohnen und Wohnungsnot, Armut und Finanzielles, Asyl und Integration, Bildung, Familie, Gewalterfahrung, Leben mit Behinderung, Arbeit und Arbeitslosigkeit, Krankheit und Pflege.

Die "Stadtmenschen" informieren auch online auf www.stadtmenschen.wien. Wer sich selbst engagieren möchte, kann sich per E-Mail an jenny.kuhn@socialcity.at wenden. Der nächste Lehrgang startet im April.

Unkompliziert weiterhelfen: Eva Bertalan, Leiterin des Zentrums, im Gespräch mit den "Stadtmenschen".
Unkompliziert weiterhelfen: Eva Bertalan (l), Leiterin des Zentrums,freut sich, dass in Hernals die "Stadtmenschen" starten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
CX 400BT TRUE WIRELESS
1 3 3

Newsletter abonnieren und gewinnen
Sennheiser CX 400 True Wireless Bluetooth Kopfhörer im Wert von 169€ gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 7.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Sennheiser CX 400 Bluetooth True Wireless...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen