Provokantes Schielefest

34Bilder

ST. PÖLTEN (wp). Das jährliche Schielefest von Eva Brenner und ihrer Truppe, die ihre Aufführungsstätte von ursprünglich Neulengbach und Tulln nun nach St. Pölten verlegt hat, ist aufgrund seiner Performances und mitunter eigenwilligen künstlerischen Radikalität nicht jedermanns Sache. Aber gerade diese polarisierenden und provokanten Veranstaltungen, wenngleich auch ein Minderheitenprogramm, sollen im Strom der Beliebigkeiten ihre Berechtigung haben dürfen. Sich provozieren zu lassen und manches von anderer Seite zu betrachten, kann mitunter nicht schaden. Der Veranstaltungsort im St. Pöltner Stadtmuseum erwies sich für die Akteure durchaus als Glücksgriff. Nach einem Schiele-Symposium und einer Diskussion folgten die Ausstellungseröffnung und eine finale Performance mit international bekannten Künstlern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das war das Programm:
1. SYMPOSIUM
SCHIELE Symposium St. Pölten: "SCHIELE & KLIMT: Die Frau als Medium"
Beitrag zum Klimt-Jubliäumsjahr 2012
Zeit: 13:30 - 17:30 Uhr (mit Pause)
Begrüßung und Eröffnung des SCHIELE fest durch die Kuratoren:
Dr. Leander Kaiser (Philosoph, Künstler) Mag. Thomas Pulle (Direktor Stadtmuseum St. Pölten) Internationale Klimt-, Schiele- und Moderne-ForscherInnen und ExpertInnen präsentieren neue Forschungsergebnisse, tauschen sich am "runden Tisch" aus und diskutieren mit dem Publikum über Schiele und Klimt und den Umgang mit diesen KünstlerInnen in der offiziellen Kunst- und Kulturpolitik. Der Fokus liegt auf einer Vermessung divergenter Strategien der kulturindustriellen und touristischen Vermarktung, die besonders in Jubiläumsjahren Events der Hochkultur gegen alternative und experimentelle Ansätze in der "freien Kunstszene"
ausspielt.
Die Diskussion findet vor dem Hintergrund der Jahresthemen des SCHIELE festes 2012 - den Darstellungen des weiblichen Körpers in den Werken von Gustav Klimt und Egon Schiele - statt.
Moderation: Dr. Eva Brenner, Dr. Leander Kaiser
Vortragende: Hilde Berger (Autorin) , Dr. Brigitte Borchhardt-Birbaumer (Kunsthistorikerin), Dr. Robert Holzbauer (Historiker, Provenienzforscher am Museum Leopold, Wien), Mag. Sissa Micheli (Fotokünstlerin), Dr. Johanna Schwanberg (Kunst- und Literaturwissenschafterin, Universität für angewandte Kunst, Wien)

2. AUSSTELLUNG
Eröffnung der Ausstellung "Springer und Schiffe - Das Boot im Boot und die Figuren der Anderen" von Anne Strobl
Zeit: 18:00 Uhr
Stadtmuseum | Loggia. Ausstellungsdauer: 22. September bis 14. Oktober 2012 Anne Strobl reinszeniert ihren Raum mit Schiffen und Springern, Schiffen, die zum Teil aus der Wand in den Raum fahren, kleinen Figuren, die darüber und dazwischen schweben. Der Raum wird transformiert, zum Mitspieler der Installation, die eine Stimmung bodenlosen Schwebens, ein Gefühl der Irrealität, Instabilität und Gefährdung vermittelt, das viele Menschen heute als Grunderfahrung teilen.
Einführung: Leander Kaiser, Grußworte: Mag. Thomas Pulle, Direktor des Stadtmuseums St. Pölten; Eröffnung: Bürgermeister Mag. Matthias Stadler

3. PERFORMANCES
Start der interdisziplinären Performance(s) in den Räumen des Stadtmuseums Zeit. 19:00 Uhr Konzert von Franz Hautzinger (A, Trompete) und Isabelle Duthoit (F, Klarinette) mit eigenen Kompositionen "Das Geheimnis der Frau", Tanzperformance von und mit AIKO/Kazuko Kurasaki (J/A) "Tod und Mädchen" und "Emilie, die Liebe" (Erstpräsentation), zwei Kurzstücke von Katharina Tiwald (A) aus dem Zyklus SCHIELE.HÄNDE/KLIMT.PASSION Leseperformance mit Michaela Grill (A) Kari Rakkola (FIN), Francis Okpata (NGR), Maren Rahmann (D), Katharina Tiwald; Regie: Eva Brenner; Objekte/Kostüme: Markus Kuscher (A)

4. DISKUSSION
"Rund um die Tafel - INSZENIERUNG DES BRUCHS" mit allen Beteiligten und Publikum Theatrale Installation und Diskussion Ab ca. 19:30 Uhr Es wird Wein, Wasser und Brot gereicht. Open end Alle Zeitangaben sind ungefähr
Eintritt: Freie Spende

Künstlerische/Gesamtleitung: Dr. Eva Brenner (A,USA)
Projektleitung: Dr. Annemarie Klinger (A) Veranstaltet von PRO & CONTRA - Verein für interkulturelle Aktivitäten präsentiert

Autor:

Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz) aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.