Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Frauen sind deutlich häufiger von Blasenentzündung betroffen.

Wenn das Wasserlassen zu einer Tortur wird

Häufiger Harndrang, stechende Schmerzen beim Wasserlassen und manchmal auch Blut im Harn sind typische Symptome eines Harnwegsinfekts. ÖSTERREICH. Frauen sind deutlich häufiger von einer Blasenentzündung betroffen, weil deren Harnröhre wesentlich kürzer ist als jene von Männern. Bakterien haben somit ein leichteres Spiel, in die Blase vorzudringen. Wichtig ist es, einen Harnwegsinfekt rechtzeitig zu behandeln, denn je länger zugewartet wird, desto eher können sich die Bakterien in den...

  • 02.06.20
Andreas Reifschneider
8 Bilder

NÖ Landesgesundheitsagentur
Fünf Regionalgesellschaften für das NÖ Gesundheitssystem

Die NÖ Landesgesundheitsagentur setzt mit der Einrichtung regionaler Gesellschaften neue Maßstäbe im Gesundheitsmanagement. Jedes Viertel und der Zentralraum bekommen eine eigene Struktur nahe am Patienten. NÖ. „Eine gute Gesundheitsversorgung ist eine moderne Gesundheitsversorgung“, sagt der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur (NÖ LGA), Konrad Kogler. „Und die Menschen in Niederösterreich erwarten zu Recht, dass sie nach dem modernsten Stand der Möglichkeiten versorgt werden.“ Aus...

  • 27.05.20
Schwerhörige benötigen auch die Mimik.

Forderungen vom Schwergehörigenbund
Masken erschweren Kommunikation für Schwerhörige

Schwerhörige Menschen sind auf Mimik und die Mundbewegungen des Gegenübers angewiesen, um ausreichend kommunizieren zu können. Die Verpflichtung, in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln und so weiter einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, stellt somit für Menschen mit Hörminderung eine enorme Herausforderung in puncto Kommunikation dar. Ohne Maske mehr "hören"Der Dachverband des Österreichischen Schwerhörigenbundes (ÖSB) stellt nun konkrete Forderungen an die Regierung. Demnach soll es...

  • 25.05.20
Vielen Menschen mangelt es an Nährstoffen.

Körperabwehr leidet unter ungünstiger Ernährung

Die Ernährungsweise in den Industrieländern hat Auswirkungen auf Hormone und die Funktion der Immunzellen. ÖSTERREICH. "In der zivilisierten Gesellschaft finden wir trotz Überangebot an Nahrungsmitteln häufig einen Mangel an Mikronährstoffen – den sogenannten 'verborgenen Hunger'. Dabei hat insbesondere die Körperfettmasse immunologische Bedeutung", erklären Sandra Holasek und Sonja Lackner vom Otto Loewi Forschungszentrum der Med Uni Graz. 41Prozent der österreichischen Bevölkerung sind...

  • 25.05.20
Alexandra Kautsch bei einer Behandlung.
4 Bilder

Gesundheit
Jetzt Energie- und Krafttanken in Inzersdorf

Sie kommen nicht in Schwung, verspannte Muskeln und zu wenig Energie? Gegen diese Probleme hat die Humanenergetikerin Alexandra Kautsch in Inzersdorf-Getzersdorf die Lösung. INZERSDORF-GETZERSDORF.  Seit Ende 2017 ist sie selbständig und behandelt Kunden im eingerichteten Behandlungsraum bei ihr zu Hause. Seit ihrer Jugend beschäftigt sie sich mit Energiearbeit und absolvierte später Ausbildungen auf diesem Gebiet. „Es ist immer wieder faszinierend, was sich im Körper und im Geist alles...

  • 22.05.20
Helfen in Traismauer zusammen: Jenny Mikes (ASB Altlengbach) und Dominik Blechinger (Rettungssanitäter ASB Wiener Neustadt).

Covid-19: Zwischenbilanz des Samariterbundes Niederösterreich

TRAISMAUER. Seit dem 26. Februar ist der Samariterbund Niederösterreich im Rahmen der Covid-19 Krise im Dauereinsatz. Zu den Aufgabenbereichen des Samariterbundes gehören neben Krankentransport und Rettungsdienst auch Testungen von Covid-Verdachtsfällen sowie das „Screening“ von Schlüsselpersonal. Der Samariterbund führt auch als einzige Organisation in Niederösterreich Covid-Intensiv-Transporte durch. Vielfältige Aufgaben in der KriseDie Aufgaben sind in der Covid-19 Krise vielfältig...

  • 13.05.20
In Apotheken ist die Sicherheit von Arzneien gewährleistet. Bei Lieferengpässen kümmern sie sich um Ersatz.

Keine Engpässe
Arzneimittelversorgung in Apotheken gesichert

Die meisten Medikamente sind verfügbar. Lieferengpässe müssen nun frühzeitig gemeldet werden. ÖSTERREICH. Im letzten Monat ist eine neue Verordnung in Kraft getreten. Die Industrie muss nun rechtzeitig melden, wenn Engpässe bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln drohen. Anfang Mai waren 396 Arzneimittel nicht oder nur nur eingeschränkt verfügbar. 101 Medikamente dürfen aktuell nicht exportiert werden, um die Versorgung in Österreich aufrechtzuerhalten. Sicher – auch in der KriseSollte ein...

  • 11.05.20
2 Bilder

Ehrenamt vor den Vorhang
Herzogenburger VP-Obmann absolviert freiwilligen Zivildienst im Pflegeheim

HERZOGENBURG. Nach dem Motto "Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen" folgte der Herzogenburger Max Gusel, Spitze der örtlichen Volkspartei, im März dem Aufruf der Bundesregierung und meldete sich zum freiwilligen Zivildienst. "Obwohl sich dadurch der Abschluss meines Studiums und einige berufliche Fortbildungsmaßnahmen verzögern, musste ich nicht lange überlegen, um diesen Schritt zu wagen.", erklärt der Stiftstädter, "Nachdem ich meinen ersten Ferialjob vor rund zehn Jahren im...

  • 06.05.20

Traismauer: Das leisten unsere Samariter derzeit

Ausnahmezustand auch für die Rettungsorganisationen: Sanitäter Kevin Biegler gibt Einblicke. TRAISMAUER. Zusammen mit dem ganzen Land leiden auch die heimischen Rettungsorganisationen unter der Covid-Krise. Der Samariterbund übernimmt in dieser schwierigen Situation Verantwortung und stellt sich den Schwierigkeiten, die das Virus mit sich bringt. Das wäre natürlich nicht möglich ohne die tausenden Mitglieder in Niederösterreich, die sich täglich der Rettung von Menschenleben verpflichten....

  • 05.05.20

BUCH TIPP: Alexander Huber – "Die Angst, dein bester Freund"
Dein bester Freund und Helfer

Angst ist ein zweischneidiges Schwert – einerseits lebensnotwendig um uns zu schützen, andererseits auch lästig, falls unangebracht. Der Extrembergsteiger Alexander Huber hat in seinem Leben gelernt, dass Angst als täglicher Begleiter antreiben, schützen und leiten kann. Er spricht über Persönlichkeitsentwicklung, welche durch Überwinden der Ängste ermöglicht wird – ein sehr lehr- und hilfreiches Buch für jeden! Bergwelten Verlag, 256 Seiten, 16,99 € ISBN-13 9783711200112

  • 04.05.20
Hohe Absätze hemmen die Durchblutung.

Wenn bei Sommerhitze die Beine anschwellen

Wenn im Sommer richtig warm wird, kann das dazu führen, dass sich das sauerstoffarmes Blut in den Venen anstaut. Schwere, geschwollenen Beine sind nicht selten die Folge. ÖSTERREICH. Jene Blutgefäße, die das Blut aus dem Körper zum Herzen zurückführen, können vor allem bei vorwiegend sitzender oder stehender Haltung geschwächt werden. Für eine gute Durchblutung der Beine ist deshalb ausreichend Bewegung nötig. Kleine Übungen – beispielsweise die Zehenspitzen abwechselnd zum Schienbein...

  • 28.04.20

Karneval gestern und heute
Karneval

Es ist kein Fest wie viele andere in diesen Tagen, mit Publikum aus aller Welt, als Fürsten, Könige, Bischöfe aus ganz Europa sich einst dazugesellt. Heidnischen Bräuchen entstammt Venedigs Karneval und ist so alt wie die Stadt, deren Geschichte 452 v. Ch. begann. Die katholische Kirche war ein strikter Gegner des Mummenschanzes, jahrhundertelang, konnte aber nicht verhindern diese Feste, sie nutzte sie dann für ihre Zwecke. 1339 wurde das Tragen von Masken verboten. Als Venedig trieb in den...

  • 28.04.20
Moderatorin des Interkulturellen Festivals: Yurdegül Sener.

Geballte Frauenpower: Niederösterreichs erste türkisch-kurdische Rettungssanitäterin

Als erste türkisch-kurdische Rettungssanitäterin setzte Yurdegül Sener einen Meilenstein in Niederösterreich. HERZOGENBURG. Als sie mit nur zwölf Jahren Österreich zu ihrer Heimat machte, wusste Yürdegül Sener, Niederösterreichs erste Rettungssanitäterin mit türkisch-kurdischem Migrationshintergrund, nicht, wie der Rettungsdienst hierzulande funktioniert. Als sie es schließlich erfuhr, wollte sie ihrem neuen Zuhause aus Dankbarkeit eine Gegenleistung erbringen. "In der Türkei sind Menschen...

  • 28.04.20
Die Sicherheit ist derzeit oberstes Gebot.
2 Bilder

Gesundheitssystem wird langsam wieder hochgefahren

"Wir wollen das Gesundheitssystem wieder öffnen", verlautbarte Gesundheitsminister Rudolf Anschober unlängst im Zuge der ersten Lockerung der Corona-Maßnahmen. ÖSTERREICH. Spitäler und Arztpraxen sollen schrittweise wieder geöffnet werden. Es werde aber "sicher noch länger keine Normalsituation in den Spitälern geben". Dieser Ansicht ist auch Lars-Peter Kamolz, Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Österreichs (VLKÖ). Er meint aber: "Unserer Meinung nach wäre es jetzt...

  • 22.04.20
Rosa O. aus Weyer (80, OÖ) näht Masken für Freunde und Verwandte kostenlos.

Mund-Nasenschutz-Masken

Auch im Umfeld der RMA Gesundheit, Betreiberin von minimed.at gibt es emsige Bienen, die auch am Sonntag Mund-Nasenschutz-Masken nähen, um diese – bei gebührendem Abstand bei der Übergabe bzw. per Postversand versteht sich – zu verschenken. Hier Rosa O. aus Weyer (80 Jahre).

  • 19.04.20
  •  1
Blutspendeaktion in der Gemeinde.

Samariterbund Traismauer
Blutspendeaktion

Blut spenden rettet Leben. Aus diesem Grund veranstaltet der Samariterbund Traismauer Anfang Mai eine Blutspendeaktion. Vor allem in der momentan Situation sind Blutkonserven noch wichtiger.  TRAISMAUER. Die Termine finden am 6. Mai sowie am 16. September in der Städitischen Turnhalle, Alter Schulweg 2 in Traismauer statt. Jeweils von 16.00 bis 19.30 Uhr.   Weitere Informationen zu den Terminen unter +43 2783 6244 oder auf der Homepage www.samariterbund.net/traismauer.

  • 17.04.20
4 Bilder

Traismaurer Plakate motivieren zum Durchhalten

TRAISMAUER. Im gesamten Gemeindegebiet von Traismauer stößt man auf Plakate, die zum Durchhalten in der Corona-Krise motivieren sollen. "Bleib daheim und genieß es" heißt es etwa. "Positiv denken" ist das Motto, das die Römerstadt in diesen Wochen besonders stark prägt.

  • 09.04.20
Stephan Prischink mit den Erdäpfeln im Lager.
2 Bilder

40.000 Portionen fertig gegarte Erdäpfel aus Statzendorf an NÖ Kliniken gespendet

STATZENDORF. „Normalerweise beliefere ich mit meinen Erdäpfeln aus Statzendorf die Gastronomie und den Einzelhandel in ganz Österreich. Aufgrund der Coronakrise herrscht in der Gastronomie Stillstand – und mir fehlen die Abnehmer von 40.000 Portionen fertig gegarter Erdäpfel. Das Problem dabei ist, dass sie so nur wenige Wochen haltbar sind. Bevor sie jedoch in meinen Lagern verderben, habe ich die Erdäpfel den niederösterreichischen Kliniken kostenlos angeboten, um sie in ihren Küchen im...

  • 09.04.20
  •  1
Notfallknöpfe können Leben retten.

Wie die Technik Senioren in Notfällen helfen kann

Besonders in Haushalten älterer Menschen kann es zu gesundheitlichen Notfällen kommen. Um rasch Hilfe zu rufen, gibt es verschiedene technische Möglichkeiten. ÖSTERREICH. Einfacher zu bedienen als herkömmliche Mobiltelefone sind spezielle Seniorenhandys mit größeren Tasten und Anzeigen. Notfallknopf-Systeme können Helfer alarmieren, wenn das Handy einmal nicht greifbar ist. Diese werden um den Hals oder das Handgelenk getragen. Ein Angehöriger oder Pfleger bekommt den dazugehörigen...

  • 03.04.20
Ein Radhelm ist alles andere als "uncool".

So sind junge Pedalritter gut und sicher unterwegs

Ausreichend Bewegung ist enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Leider birgt sportliche Aktivität auch Verletzungspotenzial. Das gilt auch für das Radfahren. Allein beim Radfahren verletzen sich laut Österreichischem Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter hierzulande jährlich etwa 5.000 Kinder, wobei jede dritte Verletzung als schwer einzustufen ist. Einzelstürze machen das Gros der Unfälle aus, nur rund sechs Prozent sind auf Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern...

  • 03.04.20
Zu viel Arbeit oder ständige Kritik können zu psychischen Problemen führen.

Burn-out und Mobbing
Der Arbeitsplatz als Energieräuber

Es gibt wohl nur wenige Arbeitnehmer, die sich nach einem langen Tag am Schreibtisch, an der Kassa, auf der Baustelle oder anderswo nicht müde fühlen. ÖSTERREICH. Doch bei so manchem ist es mehr als nur Müdigkeit: Erschöpfung macht sich breit, die Leistungsfähigkeit lässt nach, nichts macht einem mehr Freude – und man fragt sich, was das Leben eigentlich für einen Sinn hat. All das können Hinweise auf ein Burn-out sein. Betroffene fühlen sich „ausgebrannt“, sie haben keine Energie mehr, um...

  • 02.04.20
Fieber ist kein typisches Allergiesymptom.

Pollenallergie oder Covid-19

Wenn nach einem Aufenthalt im Freien Beschwerden auftreten kann das bei Betroffenen zu Verunsicherung führen. Aktuelle Studien lassen darauf schließen, dass Menschen, die an Heuschnupfen leiden, kein höheres Risiko haben, sich mit dem Coronavirus anzustecken beziehungsweise durch eine Infektion zu erkranken. Das Immunsystem von Allergikern arbeitet nicht nur normal, sondern sogar auf Hochtouren: Es stuft an sich harmlose Pollen als gefährlich ein und kämpft gegen diese an. Unwohlsein nach...

  • 02.04.20

Beiträge zu Gesundheit aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.