Es gibt Wohnungen und es gibt Löcher

Wer sich dieser Tage auf Wohnungssuche begibt, muss auch in der Landeshauptstadt feststellen, dass mitunter Wohnraum angeboten wird, der diese Bezeichnung nicht verdient. Was sich hier manche Vermieter oder Makler anzupreisen wagen, ist schlichtweg eine Frechheit. Dabei gibt es sie, die Wohnungen, wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wie es aber möglich ist, dass schäbige Löcher teurer sein können, als passabel eingerichtete und rasch beziehbare Wohnungen, ist ein Mysterium. Erfreulich ist, dass zumindest im gemeinnützigen Wohnbau hohe Anforderungen an Qualität und Funktionalität gesetzt werden. Das war nicht immer so. Denn es gibt auch noch Genossenschaftsbauten aus verwichenen Dekaden, die den Mietern Grausbirnen wachsen lassen. Seit etwa fünf Jahren achtet in Niederösterreich ein Gestaltungsbeirat, bestehend aus renommierten Architekten, darauf, dass neuer Wohnraum moderne Standards erfüllt. Ein erfreuliches Beispiel für Nachhaltigkeit, was auch einmal gesagt werden muss.

Zum kommentierten Artikel

Werner Pelz; Kontakt: Tel.: 0676 700 11 75 //// Mail: wpelz@bezirksblaetter.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen