Langenloiser Bank jubelt

Kürzlich fand im Palais Niederösterreich in Wien die diesjährige Verleihung des Kultursponsoringpreises „Maecenas Niederösterreich“ statt.
NÖ/LANGENLOIS (don). Mit dem Maecenas-Kunstsponsoringpreis , der vor zehn Jahren von den Initiativen Wirtschaft für Kunst in Kooperation mit Wirtschaftskammer NÖ und ecoplus initiiert wurde, sind auch heuer wieder niederösterreichische Betriebe für besonderes Engagement im Bereich von Kunst und Kultur ausgezeichnet worden. Mehr als hundert Betriebe aus den verschiedensten Branchen haben ihre Bewerbung eingereicht.
LR Petra Bohuslav zeichnete die Raiffeisenbank Langenlois für ihr kulturelles Engagement mit einem Maecenas-Anerkennungspreis in der Wertungsgruppe „Langfristiges Sponsoringengagement“ aus.

Österreichische TopkünstlerInnen ausgestellt
Die Raiffeisenbank, die sich in den vergangenen Jahren durch Ausstellungen mit österreichischen Topkünstlern wie Nitsch, Attersee, Fuchs, Brauer, Rainer, Frohner, Staudacher u.v.a.m. einen Namen in der regionalen Kunstszene gemacht hat, hat das prämierte Projekt unter dem Titel „Österreichische Kunst-Cuvée Langenlois“ eingereicht.
Dir. Hannes Rauscher betonte im Interview, dass Ausstellungen auf hohem Niveau für die Raiffeisenbank Langenlois nie Selbstzweck, sondern die Möglichkeit waren, Kunst und Kultur in die Bank und damit den Menschen näher zu bringen.
Mitbewertet für die Auszeichnung wurden auch die beiden zusätzlichen Ausstellungsschienen in der Bankgalerie Langenlois, und zwar jene für die einheimischen Künstler sowie für die ganz jungen Künstler im Rahmen der jährlichen Schülergalerie.

Wann: 30.11.2010 ganztags

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt freut sich nach zweimaliger Qualifikation nun auf ihren Einsatz bei den Olympischen Spielen.
5

Näher dran an Olympia
Niederösterreicher sind voll im ‚Olympia-Fieber‘

Der Countdown läuft und 15 niederösterreichische Sportler fiebern bereits ihren Einsätzen bei den Olympischen Spielen von 23. Juli bis 8. August 2021 entgegen. NÖ. Die Tullnerin Viktoria Wolffhardt bringt mit ihren erst 26 Jahren jede Menge internationale Erfahrung mit. Bereits 2010 sicherte sie sich die Kanutin die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur. Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte Viki im Juni 208 mit dem Europameistertitel im Canadier. „Es war ein...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen