25.09.2014, 22:52 Uhr

O´zapft is – Wiener Wiesn Fest

Hans Knaus und Stadtrat Michael Ludwig

Österreichs größtes Brauchtums- und Volksmusikfest geht 2014 in die 4. Auflage

Das größte Brauchtums- und Volksmusikfest Österreichs, das Wiener Wiesn-Fest, wurde unter dem Ehrenschutz des Wiener Bürgermeisters Dr. Michael Häupl auf der Kaiserwiese im Wiener Prater feierlich eröffnet.

Bieranstich durch Hans Knaus, Skilegende aus Schladming

Bereits mehr als 500.000 Gäste besuchten das Fest in den ersten drei Jahren, das heuer vom 25. September bis 12. Oktober 2014 seine Pforten geöffnet hat. Auch 2014 gibt es einiges Neues: So gesellen sich neben den drei Festzelten, der ORF Alm und dem Winzer Stadl zwei neue Almen zum Wiesn-DORF, das erste Trachten Clubbing feiert Premiere und Österreichs Nachbarländer präsentieren sind an den Kronländer-Tagen.

Wiener Wiesn-Fest PARTY mit Trachten Clubbing Premiere

Während des Wiener Wiesn-Fests verwandelt sich das Areal auf der Kaiserwiese zur angesagten Party-Zone der Stadt. Ab 18:30 Uhr punktet Österreichs größtes Volksmusik-Fest mit täglichen Top-Konzerten in allen drei Festzelten. Auch im Bereich PARTY gibt es eine Neuheit: „Mit dem ersten Wiener Wiesn-Fest Trachten Clubbing feiern wir heuer eine besondere Premiere“, erklärt Christian Feldhofer, Geschäftsführender Gesellschafter des Wiener Wiesn-Fests.

400 Stunden Unterhaltung am größten Volksmusikfest Österreichs

Zahlreiche musikalische Höhepunkte warten auch heuer wieder auf Musik-Begeisterte. So spielen erstmals „Die Sumpfkröten“ auf dem Wiener Wiesn-Fest – sie brachten bisher das Weinzelt des Münchner Oktoberfests zum Brodeln. Aus Bayern kommt die „Spider Murphy Gang“ zu Besuch. Aber auch Wiener Wiesn-Fest Traditionsgäste, wie „Volxrock“, „Die Edlseer“, und die „Saubartln“ dürfen 2014 nicht fehlen.

Goldenes Österreich und Kronländertage am Wiener Wiesn-Fest 2014

Unter dem Programmpunkt „Goldenes Österreich“ präsentieren alle neun Bundesländer an einem Tag ihr Brauchtum, alte Traditionen, Schmankerln und viel regionale Musik. Neben Regionen aus Österreich reisen heuer erstmals Repräsentanten aus den Kronländern Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Istrien nach Wien. „Heuer bitten wir nicht nur alle Bundesländer zu Besuch nach Wien“, freut sich Wiesner, „erstmals dürfen wir an den neuen Kronländer-Tagen auch unsere Nachbarn auf dem Wiener Wiesn-Fest begrüßen!“

Nahere Infos unter: www.wienerwiesnfest.at
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.