03.11.2017, 01:06 Uhr

Snowboard-Heldin Anna Gasser und Skistar Marcel Hirscher sind Sportler des Jahres 2017

Snowboarderin Anna Gasser, Sportlerin des Jahres 2017, Gepa
Die Sportler des Jahres heißen Anna Gasser und bereits zum vierten Mal Marcel Hirscher, der gemeinsam mit Hermann Maier nun Rekordsieger dieser wichtigen Ehrung ist. Den Titel der Mannschaft des Jahres sicherten sich die Damen des ÖFB-Nationalteams. Sportler des Jahres mit Behinderung sind zum sechsten Mal Claudia Lösch und zum zweiten Mal Markus Salcher. Als Special Olympics Athlet des Jahres wurde Werner Stadelwieser geehrt. Der Award für den Sportler mit Herz ging an Erich Artner.

Ausgezeichnet wurden die erfolgreichen Athleten traditionell im Rahmen der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala, die in diesem Jahr erstmals in der Marx Halle in Wien über die Bühne ging. Der Reinerlös Österreichs größter Sport-Benefiz-Veranstaltung mit 1.500 Gästen beträgt 340.000 Euro und kommt über die Sporthilfe heimischen Nachwuchs- und Spitzenathleten zu Gute.

Anna Gasser erstmals Sportlerin des Jahres

Big-Air-Weltmeisterin und X-Games-Siegerin Anna Gasser gewann die Wahl zur Sportlerin des Jahres mit 1.594 Punkten und 177 ersten Plätzen vor Super-G Weltmeisterin Nicole Schmidhofer (914/58) und Leichtathletin Ivona Dadic, WM-Sechste im Siebenkampf (526/23). „Es ist wie ein Traum, ich kann es noch nicht realisieren", so die Kärntnerin, "ich mache ja eine Randsportart und dass ich diese Trophäe in der Hand halten darf, bedeutet mir sehr viel."

ÖFB-Damenteam ist Mannschaft des Jahres

Ihr Sommermärchen bei der UEFA Europameisterschaft geht nahtlos in ein Herbst-Highlight über. Die ÖFB Fußballmannschaft der Damen sicherte sich mit 1.878 Punkten und 221 Top-Nennungen vor den Beachvolleyball-Vizeweltmeistern Clemens Doppler/Alexander Horst (1.179/69) den Titel als Mannschaft des Jahres. „Das ist eine unglaubliche Ehre für uns“, strahlten die Kickerinnen rund um Kapitänin Viktoria Schnaderbeck, die Standing Ovations erhielten, um die Wette. "Wir sind unglaublich stolz, hier stehen zu dürfen. Das ist eine große Wertschätzung für unser Nationalteam. Ein großartiger Tag für den Frauenfußball."

Sechster Titel für Claudia Lösch, zweiter für Markus Salcher

Nach 2010, 2011, 2013, 2014 und 2015 eroberte Claudia Lösch zum insgesamt sechsten Mal die Bühne der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala als Sportlerin des Jahres mit Behinderung. Skifahrer Markus Salcher darf nach 2014 zum zweiten Mal die begehrte Trophäe zum Sportler des Jahres mit Behinderung mit nach Hause nach Kärnten nehmen. 154 Nennungen auf Platz eins kann er verbuchen. "Es fühlt sich sehr gut an, die Trophäe ist die Bestätigung für eine sehr sehr gute Saison. Das erste Mal im Gesamtweltcup zu gewinnen, war einfach ein Traum", so der glückliche Gewinner.

Neuer Name – neue Location

Aus der bisher bekannten LOTTERIEN-Gala „Nacht des Sports“ wurde in diesem Jahr die LOTTERIEN Sporthilfe-Gala. Mit der Marx Halle in Wien hat die Veranstaltung auch eine neue Location gefunden. Veranstaltet wird die Gala von der Österreichischen Sporthilfe gemeinsam mit Sports Media Austria. „Als Sportminister und Präsident der Sporthilfe danke ich den heimischen Athletinnen und Athleten für ihren Einsatz und ihre großartigen Leistungen. Ich bin sehr stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler“, so Sportminister Hans Peter Doskozil. „Leistungs- und Spitzensport verlangen immer nach einer Siegerin oder einem Sieger - so auch die Wahl der Sportlerin und des Sportlers des Jahres. Aufgrund der unzähligen großartigen Erfolge war es heuer besonders schwierig, eine Wahl zu treffen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.