Feuerwehr feiert Jubiläum
Rohrendorfer Feuerwehr gibt es 130 Jahren

Mit einem großen Fest feierte die Freiwillige Feuerwehr Rohrendorf ihr 130jähriges Jubiläum.

ROHRENDORF (ag). 130 Jahre und kein bisschen leise - nach diesem Motto wurde das 130jährige Bestehen der FF Rohrendorf gebührend gefeiert. Zuerst legten die Kameraden einen Kranz beim Kriegerdenkmal nieder und feierten anschließend eine Feldmesse vor dem Feuerwehrhaus und
Dorfhaus in Rohrendorf. Die musikalische Gestaltung auch des Frühschoppens übernahm die
Trachtenkapelle Pulkau.

Ehrengäste und Ehrungen

Zahlreiche Ehrengäste kamen zum Festakt, darunter auch Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer, Bürgermeister Leo Ramharter, Vizebürgermeisterin Christina Ruisinger, Feuerwehrkurat Pfarrer Jerome Ciceu, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Karl-Josef Weiss, Kommandant Franz Krottendorfer, Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Lehninger, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Christian
Hochreiner sowie eine Vielzahl an Gästen aus der Bevölkerung. Im Zuge des Festaktes wurden zwei Kameraden - Reinhard Schneider und Josef Krottendorfer mit Ehrungen ausgezeichnet. Sehr spannend und voller Begeisterung waren die Gäste bei der Vorführung der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Retz.

Gründung am 17. Februar 1889

Am 17. Februar 1889 wurde die Feuerwehr von den Kameraden Johann Weichhart, Josef Frischauf, Josef Dworschak, Vincenz Bock, Gregor Friedl, Johann Wanko und Franz Blauensteiner gegründet.

Autor:

Alexandra Goll aus Hollabrunn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen