03.11.2016, 20:49 Uhr

Herbst am Reschensee

Der aus den Fluten des Reschensees 1.500 m, halb herausragende Kirchturm der versunkenen Ortschaft Graun. Der Reschensee liegt auf Südtiroler Seite am Reschenpass.
Im Jahre 1950 wurden alle 163 Häuser des Dorfes Graun wegen den Bau eines Stausees gesprengt und danach samt Kulturgrund überflutet. Nur der Kirchturm blieb verschont. Heute ist er Anziehungspunkt vieler Touristen und Fotografen.
Das neue Dorf Graun wurde in all den Jahren oberhalb des Stausees beim Eingang des Langtauferer Tales schrittweise aufgebaut.
7
2 7
2 7
4 7
3 8
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
15 Kommentareausblenden
79.476
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 03.11.2016 | 20:53   Melden
8.465
Ilse W. aus Bruck an der Leitha | 03.11.2016 | 21:09   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 03.11.2016 | 21:49   Melden
52.027
Sylvia S. aus Favoriten | 04.11.2016 | 09:54   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 06.11.2016 | 10:58   Melden
23.930
Elke Kusnitzius aus Reutte | 06.11.2016 | 13:20   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 06.11.2016 | 15:33   Melden
30.138
Karl Vidoni aus Innsbruck | 06.11.2016 | 22:33   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 08.11.2016 | 08:40   Melden
81.579
Robert Trakl aus Liesing | 08.11.2016 | 09:46   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 08.11.2016 | 15:20   Melden
29.398
Friederike Neumayer aus Tulln | 08.11.2016 | 19:01   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 10.11.2016 | 14:08   Melden
23.398
Christa Posch aus Ottakring | 27.11.2016 | 21:05   Melden
9.645
Hermann Heinz aus Imst | 28.11.2016 | 10:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.